MenüMenü
Logo

OS-Siegerhengste brillieren

Beim Springturnier in Essen-Herbergen setzten sich die Siegerhengste des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International aus dem Hause Heinrichs perfekt in Szene.

Cavoiro - H, OS, geb. 2015, v. Casallco a.d. Clivia v. Calido - Corofino - Alcatraz, Z.: Paul Forkert, Bremen, B.: Johannes Heinrichs, Gangelt, triumphierte unter Otto Vaske in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** und platzierte sich auf dem Silberrang in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Der OS-Siegerhengst der Oldenburger Körung 2017 erhielt bei seiner 14-tägigen Veranlagungsprüfung in Neustadt (Dosse) eine springbetonte Endnote von 9,45. Seine Mutter Clivia brachte bereits Ben Mahers internationales S-Springpferd Cloud Nine II. Großmutter It Is Cora stellte die in 1.40 m-erfolgreichen Concord v. Conway II/Maria Victoria Perez und Consilia v. Concept/Ralf Hönig. Der edle Schimmel wechselte auf dem Oldenburger Hengstmarkt seinen Besitzer.

Diamant de Quidam - H, geb. 2013, v. Diamant de Semilly a.d. Quaprice v. Quidam de Revel - Pilot - Landgraf I - Calypso II, Z.: Michael Kotter, Tettenweis, B.: Johannes Heinrichs, Gangelt, gewann mit Tobias Meyer im Sattel Bronze in einer Springpferdeprüfung der Klasse M*. Diamant de Quidam - H avancierte 2015 zum gefeierten OS-Siegerhengst der Oldenburger Körung. Auf dem anschließenden Hengstmarkt wechselte der Überflieger für einen Spitzenpreis seinen Besitzer. Der Hengst stellte bereits zahlreiche Preisspitzen für die Vechtaer Auktionen. Großmutter Princessa brachte ebenfalls die S-erfolgreichen Clayton v. Clinton und For You v. For Pleasure, beide unter Dominik Broich.

Foto: Cavoiro - H v. Casallco begeisterte unter Otto Vaske. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz