MenüMenü
Logo

Siege unter der Sonne Dubais

Oldenburger Springpferde setzen Erfolgsserie in den Vereinigten Arabischen Emiraten fort. Beim Weltcup-Turnier in Dubai begeistern die Oldenburger mit Siegen und Top-Ten Platzierungen. 

Acorad, geb. 2001, v. Acorado a.d. Geranie v. Grosso Z, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Team Z7, Vereinigte Arabische Emirate, und der Ire Michael Pender gewannen Silber in einem Barrierenspringen. 

Cha Cha Cha, OS, geb. 2005, v. Chacco-Blue a.d. Golden Star v. Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sharjah Equestrian & Racing Club and Abdullah Al Muheiri, Vereinigte Arabische Emirate, rangierte an sechster Stelle im Großen Preis, einer 1,60 m-Springprüfung, mit Abdullah Humaid Al Muhairi. Mutter Golden Star brachte ebenfalls die in S-Springen erfolgreiche Tailormade La Golda Z v. Lawito sowie Cormick v. Cormint.

Feline S, geb. 2000, v. Zapateado a.d. Filizitha v. Placido - Furioso II, Z.: ZG Heinz und Sabine Schumacher, Windeck-Leuschei, B.: Sharjah Equestrian & Racing Club, Vereingte Arabische Emirate, und Salim Khamis Al Suwaidi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gewannen Bronze im Eröffnungsspringen und platzierten sich an achter Stelle in einem Barrierenspringen. 

Lycando, geb. 2002, v. Lycos a.d. Carina v. Carnando - Figaro, Z.: Helmut Duessmann, Hatten, B.: Shamsa Mohammed Shafi Mohd. Alremeithi, Vereinigte Arabische Emirate, und Moh'D Shafi H. Al Rumaithi rangierten auf Rang sieben im Eröffnungsspringen. Aus dem Mutterstamm kommen u.a. die S-erfolgreichen Springpferde Albertino v. Albatros unter Ines Wolters und Jens Baackmann sowie Samson v. Silvio I unter Sören Pedersen und Dominique Richter. 

Qualidam, OS, geb. 2008, v. Quality Touch Z a.d. Helise Pierville v. Quidam de Revel, Z.: Annamarie Hartmann, Warendorf, B.: Krzysztof Aftyka, Polen, begeisterte mit dem Spanier Luis Jesus Escobar auf Rang vier im Eröffnungsspringen sowie auf Rang fünf in einer 1,45 m-Springprüfung.

Quintus, geb. 2003, v. Quick Star a.d. Grannuschka v. Grannus, Z.: Bruno Benner, Boppard, B.: Ahmad Saber Hamcho, Syrien, und sein Besitzer siegten in zwei S**-Springprüfung. Mutter Grannuschka war selbst siegreich im schweren Parcours unter Anna-Maria Benner und Markus Merschformann. Aus dieser Stutenfamilie sind mehrere S-erfolgreiche Pferde wie Gletscher v. Gimpel unter Matthias Berenbrinker, Gianna D v. Gepard unter Christine Dütersiek, Inka v. Inschallah AA mit Peter Krämer im Sattel und Floremont v. First Gotthard unter Martin Winkler hervorgegangen. 

Stakkato Rouge, OS, geb. 2005, v. Stakkato a.d. Naiti Rouge v. Cincaba Rouge, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Annabel Joost, USA, und seine Besitzerin belegten Platz acht im Großen Preis, einer 1,60 m-Springprüfung sowie Rang neun in einer S**-Springprüfung. Mutter Naiti Rouge war selbst S-erfolgreich unter Finn Pahlsson. 

Virus, OS, geb. 2008, v. Linton a.d. Kurschatten v. Corrado I, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Hussein Saleh Al Armouti, Jordanien, und Ibrahim Hani Bisharat aus Jordanien triumphierten im Eröffnungsspringen und belegten Rang vier in einem 1,40 m-Springen.  

Foto: Virus v. Linton triumphierte unter Ibrahim Hani Bisharat. (Emirates Equestrian Centre)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz