MenüMenü
Logo

Para-Pferde triumphieren zum Auftakt in Doha

Beim internationalen *****-Turnier in Al Shaqab, Doha, starten die Oldenburger Para-Dressurpferde hocherfolgreich in den Wettkampf und konnten zahlreiche Siege und Top-Platzierungen für sich verbuchen. Neben den Para-Dressuren stehen ebenfalls noch hochkarätig besetzte Spring- und Dressurprüfungen auf dem Plan.

Doo Schufro, geb. 2009, v. Doolittle a.d. Funny Lady v. Harvard, Z.: Beate Lübbe, Langförden, B.: Annemarieke Roling-Nobel, Niederlande, sicherte sich Bronze im Team Test in der Grade III unter seiner Besitzerin. Doo Schufro stammt wie Patrik Kittels Erfolgspferd Delaunay v. Dr. Doolittle und die gekörten Hengste Diamonit I und II v. Diamond Hit sowie Fackeltanz OLD v. Florencio I aus der berühmten Stutenfamilie der Fackila.

Fontainenoir, geb. 2005, v. Florencio I a.d. Dolina v. Donatelli - Donnerhall, Z.: Maria Ferneding-Gründing, Neuenkirchen-Vörden, B.: Lou und Michele Puch, Österreich, gewann mit dem Österreicher Pepo Puch im Sattel Gold im Team Test in der Grade II. Fontainenoirs Großmutter Dein Liebling brachte in Anpaarung mit Sandro Hit den gekörten und Grand Prix-siegreichen Sorento OLD für Stefanie Wolf.

Fürst Sinclair, geb. 2010, v. Fürstenball a.d. Lady Gesa v. Lord Sinclair, Z.: Mike Peters, Klein Plasten, B.: Elke Philipp, Deutschland, und seine Besitzerin platzierten sich an zweiter Stelle im Team Test in der Grade I.

Nea's Daboun, geb. 2009, v. Dressage Royal a.d. Nea II v. Placido - Inschallah AA, Z.: Elena Grüttefien, Hattersheim, B.: Claudia Rosenberg, Deutschland, und Alina Rosenberg gewannen Bronze im Team Test in der Grade II. Großmutter Neapel brachte die S-Dressur erfolgreichen Pizarro v. Placido unter Sabrina Geres sowie Fianchetto v. Feinbrand mit Julia Greß im Sattel.

Rohmeo, geb. 2002, v. Rohdiamant a.d. Duchesse v. Donnerhall, Z.: Sabine Richter, Bad Essen, B.: Vermeulen Ciska & Ivan - Coigne Griet, Belgien, und die Belgierin Ciska Vermeulen sicherten sich Silber im Team Test in der Grade V. Rohmeos Schwester ist die international S-erfolgreiche Romanowa unter Leonie Richter.

Foto: Bereits bei den Paralympics in Rio de Janeiro begeisterten Fontainenoir v. Florencio I und der Österreicher Pepo Puch mit Gold und Silber. (Lafrentz)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz