MenüMenü
Logo

Oldenburger glänzen bei EM in Wien

Am vergangenen Wochenende sicherten sich sieben Oldenburger Medaillen bei den Europameisterstaften für Nachwuchs-Springreiter in Wien. Qinghai v. Quidam de Revel und Balou Star v. Balou du Rouet schlagen gleich zweimal zu. 

Am vergangenen Wochenende fanden die Europameisterschaften für Children, Junioren und Junge Reiter in Wiener Neustadt, Österreich, statt. Die Oldenburger Pferde präsentierten sich einmal mehr von ihrer besten Seite. Insgesamt gewannen sie neun Medaillen. Qinghai und Balou Star sicherten sich sowohl im Teamwettbewerb als auch im Einzelfinale eine Medaille. In den Einzelentscheidungen stellten die Oldenburger in allen drei Altersklassen den Bronzemedaillengewinner.

Folgende Oldenburger gewannen eine Medaille in Österreich:

Cesha OLD, geb. 2008, v. Casiro I a.d. Lady Power v. Lordanos, Z.: Utz Menke, Rastede, sicherte sich mit Piet Menke die Bronzemedaille in der Altersklasse der Children. Cesha OLD machte während des gesamten Wettbewerbs keinen Springfehler.

Aronia, OS, geb. 2007, v. Argentinus a.d. Fantazja v. Haijong, Z.: Tomasz & Malgorzata Siergiej, Polen, gewann unter Wiktoria Glowacka die Bronzemedaille für das polnische Team in der Altersklasse der Children.

Balou Star, geb. 2005, v. Balou du Rouet a.d. Quenada Z v. Quick Star, Z.: Hans-Otto Nos, Ortenberg, errang mit der Junioren Millie Allen sowohl in Teamwettbewerb als auch im Einzelfinale die Bronzemedaille für Großbritannien.

Kannella, OS, geb. 2004, v. Kannan a.d. Loving Star v. Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, Steinfeld, und Philip Houston gewannen mit dem deutschen Junioren-Team Mannschaftsgold.

Qinghai, OS, geb. 2007, v. Quidam de Revel a.d. Mon Cherie v. Cordalmé Z, Z.: Helmut Fischer, Bad Griesbach, unter Guido Klatte jun. bescherte dem deutschen Team der Jungen Reiter die Silbermedaille. Im abschließenden Einzelfinale war das Paar doppelnull und sicherte sich zusätzlich noch die Bronzemedaille.

Miss Untouchable, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Lindauway v. Aldatus, Z.: Manuela Lachnit, Nienburg, gewann unter Michael Duffy in der Altersklasse der Jungen Reiter die Bronzemedaille für das Team Irland. Das Paar absolvierte beide Umläufe fehlerfrei.

Fellini, OS, geb. 2006, v. For Pleasure a.d. Velvet Lady Sen v. Phin Phin, Z.: Richard Grom, Dasing, unter Jonathan Gordon absolvierte beide Umläufe des Mannschaftswettbewerbs fehlerfrei. Am Ende bedeutete das die Bronzemedaille für die Jungen Reiter aus Irland.
Mit Kat. Nr. 23 For the Heart v. For Pleasure – Coupe de Coeur – Quidam de Revel wird auf der Elite-Fohlenauktion am 29. August, ebenfalls ein erfolgsversprechender Nachkomme des For Pleasure erwartet.

Hier gelangen Sie direkt zur Kollektion der 14. Elite-Fohlenauktion.


Foto: Zweifacher Medaillengewinner Qinghai unter Guido Klatte jun.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz