MenüMenü
Logo

The Sinner holt Bronze

Beim Finale der Global Champions Tour im Rahmen des CSI***** New York City, USA, überzeugten The Sinner und Martin Fuchs auf dem Bronzerang im Großen Preis.

Balou's Fly High, geb. 2007, v. Balou du Rouet a.d. Alianz v. Grandeur, Z.: Stall Troff, Jemgum, B.: Suave Pony Llc, USA, und die US-Amerikanerin Isabella Russekoff platzierten sich an vierter Stelle in einer S*-Springprüfung sowie auf Platz fünf in einem 1,45 m-Springen. Mutter Alianz stellte in Anpaarung mit Balou du Rouet drei weitere zum Teil in schweren Springen erfolgreiche Nachkommen für den Parcours.

Chalisco, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Laturelle v. Quidam de Revel, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Haregabgard Aps, Dänemark, sprang unter dem Dänen Emil Hallundbaek in einem S***-Springen auf den sechsten Rang. Mutter Laturelle, international in S-Springen erfolgreichen unter dem Sportnamen Quilata unter Emily Moffitt und Ben Maher, stellte ebenfalls die S-erfolgreiche Chaccara für Max Haunhorst.

Lacasino, geb. 2008, v. Lordanos a.d. Cassina v. Cassini I - Linos - Ronald, Z.: Alfons Brüggehagen, Cloppenburg, B.: Camaran Stable Bv, Niederlande, sicherte sich mit Caitlin Creel aus den USA in einer S*-Springprüfung den sechsten Platz. Sein Bruder Lord Cassini wurde 2011 in Vechta gekört.

The Sinner, OS, geb. 2008, v. Sanvaro a.d. Andrea Gold v. Landgold - Contender, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Luigi Baleri, Schweiz, und der Schweizer Martin Fuchs beeindruckten im Großen Preis von New York, einem 1,60 m-Springen, auf dem Bronzerang. Mutter Andrea Gold stellte ebenfalls den in S-Springen erfolgreichen Chacclander v. Chacco-Blue für Koki Saito.

Foto: The Sinner v. Sanvaro und Martin Fuchs. (Lafrentz)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz