MenüMenü
Logo

Gold, Silber und Bronze im Nationenpreis

In jeder Mannschaft, die beim Nationenpreis des CSIO***** Hickstead auf dem Treppchen stand, sorgte jeweils ein Oldenburger Springpferd für den Gewinn einer Medaille.

Armik, geb. 2009, v. Armitage a.d. Rikina II v. Justinian xx - Furioso II, Z.: Walter Meyer, Garrel, B.: Robert und Christine Stiller und Brian Cournane, USA, und der Ire Brian Cournane freuten sich gemeinsam mit der irischen Mannschaft über Silber im Nationenpreis. Unter Otto Vaske war der Armitage-Sohn international in Großen Preisen erfolgreich, ehe er in die USA wechselte. Mutter Rikina II stellte in Anpaarung mit Armitage ebenfalls den S-erfolgreichen Arenal unter Frank Scheffel.

Chaclot, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Flying P v. Fly High - Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Lozar Sas, Italien, erfreute unter Riccardo Pisani gemeinsam mit der Equipe der Italiener auf dem Bronzerang beim Nationenpreis.

Cold Play, OS, geb. 2008, v. Contendro I a.d. Honey Moon, v. Argentinus - Grannus, Z.: Guido Anneken, Löningen, B.: Fredrik Jönsson & David Ingvarsson, Schweden, flog mit seinem Reiter Fredrik Jönsson sowie der schwedischen Mannschaft zum Sieg beim Nationenpreis und auf den Bronzerang im King George V Gold Cup, einem 1,60 m-Springen. Im Anschluss wurde das Paar für die Europameisterschaften der Springreiter in Rotterdam benannt. Cold Play ist ein Bruder zum ehemaligen Vechtaer Auktioniken und in internationalen Großen Preisen erfolgreichen The Dude v. Carry Gold unter William Simpson bzw. Samuel Hutton. Mutter Honey Moon stellte zudem mit Balou du Rouet die Reservesieger-Stute der Elite-Stutenschau in Rastede 2017, Honey Star.

Forest Gump, OS, geb. 2006, v. Forsyth a.d. Maronia v. Feuerwerk - Zeus, Z.: Sandra Rubly, Kleinbundenbach, B.: Eurl Bo Horse Trading, Frankreich, und David Will jubelten über Bronze in einer S***-Springprüfung. Mutter Maronia stellte insgesamt fünf in der schweren Klasse erfolgreiche Nachkommen.

Vigakata PS, OS, geb. 2012, v. Vigo D’Arsouilles a.d. Stavari v. Stakkato - Calvaro - Quick Star - Grannus, Z. u. B.: Gestüt Lewitz, wurde unter Patrick Stühlmeyer in einer S*-Springprüfung im Rahmen der Youngster Tour Sechste.

Foto: Cold Play v. Contendro I mit seinem Reiter Fredrik Jönsson. (Holcbecher)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz