MenüMenü
Logo

Bronze für Total Hope OLD

Nach Gold dürfen sich die Oldenburger über Bronze bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande freuen. Bei den siebenjährigen Dressurpferden holte Total Hope OLD Bronze vor Matchball OLD und Sisters Act OLD vom Rosencarree, die sich die Plätze vier und fünf sicherten.

Matchball OLD, geb. 2012, v. Millennium/Trak. a.d. Wenira v. De Niro - Westminster, Z.: Helga Lütje, Uplengen-Remels, B.: Johann Hinnemann und Thomas Voss, platzierte sich unter Stefanie Wolf an vierter Stelle in der Qualifikation sowie dem Finale bei den siebenjährigen Dressurpferden. Matchball OLD rangierte bereits im vergangenen Jahr auf Rang vier im Finale der Sechsjährigen bei der WM der Jungen Dressurpferde in Ermelo.

Sisters Act OLD vom Rosencarree, geb. 2012, v. Sandro Hit a.d. Prima Nera v. Royal Diamond - Donnerhall, Z.: Silke Pelzer, Beelitz, B.: Elisabeth Max-Theurer, Österreich, und Dorothee Schneider ritten auf Rang fünf in der Qualifikation sowie dem Finale der siebenjährigen Dressurpferde. Die Bundeschampionesse der vierjährigen Stuten und Wallache entspringt dem Stutenstamm der Heimat, dem u.a. die gekörten Vererber Don Graphit und der S-erfolgreiche Don Gregory v. Donnerhall abstammen.  

Total Hope OLD, geb. 2012, v. Totilas a.d. Weihegold v. Don Schufro - Sandro Hit, Z.: Christine Arns-Krogmann, Lohne, B.: Lone Boegh-Henriksen und Paul Schockemöhle Hengsthaltung GmbH, Mühlen, sicherte sich die Bronzemedaille bei den Siebenjährigen unter Isabel Freese aus Norwegen. Bereits in der Qualifikation gewann der Rappe Bronze. Seine Mutter ist keine Geringere als Multichampionesse Weihegold OLD. Total Hope OLD stammt aus der berühmten Stutenfamilie der Weissena, welche u.a. die gekörten Hengste Lux Dressage Statesman OLD v. Stedinger, Inselfürst v. Inschallah AA, Canaster I und II v. Caprimond sowie Triumphator und Top of Class v. Titus, hervorbrachte. 

Zac Efron MT OLD, geb. 2015, v. Zack a.d. Ehrina II v. Don Larino - Duntroon, Z.: Hermann Schildt, Ovelgönne, B.: Elisabeth Max-Theurer & Gestüt Vorwerk, Österreich, und Wolfgang Himsl aus Österreich platzierten sich an siebter Stelle in der Qualifikation bei den vierjährigen Dressurpferden und rangierten im Finale an vierter Stelle. Der Siegerhengst der Oldenburger Sattelkörung 2018 hat niemand Geringen als Blue Hors Zack zum Vater. Zack war seiner Zeit ebenfalls Siegerhengst der Körung 2007 in Dänemark und ist mittlerweile international Grand Prix-siegreich unter Daniel Bachmann Andersen. Muttervater Don Larino wurde 1999 Bundeschampion der dreijährigen Hengste mit Heiko Klausing. Ein Jahr später wurde er zum Hauptprämiensieger in Oldenburg gekürt. 

 

Foto: Weitere Medaille für Oldenburg: Total Hope OLD unter Isabel Freese. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz