MenüMenü
Logo

Wizard verabschiedet sich aus dem Sport

Wizard vertrat die amerikanischen Farben unter Adrienne Lyle auf bedeutenden Championaten wie den Olympischen Spielen in London. Den wohl größten Erfolg feierte das Paar 2014 in der Normandie. Hier belegten Wizard und Adrienne Lyle Rang vier in der Team-Wertung mit der Mannschaft aus den USA. Gekrönt wurde die Saison 2014 darüber hinaus von sieben internationalen Grand Prix-Siegen in Wellington, Florida.

Wizard, geb. 1999, v. Weltmeyer a.d. Pica v. Classiker-Welt As, Z.: Hans Lind, Augustfehn, befindet sich seit 2006 unter dem Sattel der 30-jährigen US-Amerikanerin Adrienne Lyle. Ausgebildet bis hin zum Prix St. Georges-Niveau wurde Wizard von Lyles Trainerin, der amerikanischen Olympia-Reiterin Debbie McDonald. Wizards Mutter Pica schenkte ebenfalls Casino Royale v. Royal Hit das Leben, der zeitgleich mit Wizard an den Weltreiterspielen in der Normandie teilnahm. Wizards Großmutter Piroschka II brachte den gekörten Lord's As v. Lord Sinclair sowie den in S-Dressuren siegreichen Richman v. Rubinstein für Anna Maria Zündel. Des Weiteren stammt der Oldenburger Prämienhengst Don Rubin v. Donnerschwee aus dieser Stutenfamilie.

Lernen Sie das erfolgreiche Züchterehepaar Lind, den Olympioniken Wizard, seine Mutter Pica und seinen Bruder Casino Royal näher kennen in der kommenden Februar-Ausgabe des Pferdeforums. Sollten Sie noch kein Abonnent des Oldenburger Kundenmagazins sein, senden wir Ihnen gerne eine kostenlose Probe-Ausgabe. Bitte richten Sie Ihr Interesse an: albrecht.saskia@oldenburger-pferde.com.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz