MenüMenü
Logo

Oldenburger Tänzer überzeugen

Gleich vier Oldenburger Tänzer schafften es sowohl in der CDI1*- sowie der CDI4*-Tour und im CDIO5* Nationenpreis in die Top-Ten beim CHIO in Aachen.

Bluetooth OLD, geb. 2010, v. Bordeaux a.d. Lorena v. Riccione - Don Schufro - Ramino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Hof Kasselmann, Hagen, und Frederic Wandres gewinnen Bronze im CDIO5*-Grand Prix und helfen damit Deutschland zum Sieg im Nationenpreis. Bluetooth OLD war Final-Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande im Jahr 2018. Mutter Lorena stellte ebenfalls den in Vechta gekörten Florenzo v. Fürst Romancier. Ur-Großmutter Loretta stellte die Vererber-Stars Diamond Hit, Royal Hit und Sandro Hit.

Dante's Pearl, geb. 2015, v. Dante Weltino a.d. Lady Chapeau d.N. v. San Amour I - Rubinstein I, Z.: Kerstin de Neui, Dollart, B.: Hof Kasselmann, Hagen a.T.W., und Charlott-Maria Schürmann tanzen auf den zweiten Platz im Prix St. Georges, der Einlaufprüfung der CDI1*-Tour.

Maxima Bella, geb. 2016, v. Millennium/Trak. a.d. Ciao Bella HRH v. Christ - Warkant, Z.: Heiner & Renate Hormann, Landesbergen, B.: Dominika Krasko Bialek & Sandra Sysojeva, Polen, und Sandra Sysojeva tanzten auf Platz neun im CDI4*-Grand Prix.

Blue Hors Znickers, geb. 2013, v. Blue Hors Zack a.d. Rosmarie v. De Niro - Rubinstein I - Futuro, Z.: Hans Rode, Lindern, B.: Blue Hors APS, Dänemark, überzeugte auf dem fünften Platz unter der Dänin Nanna Skodborg Merrald im Grand Prix der CDI4*-Tour. Blue Hors Znickers wurde 2015 in Vechta gekört.

Foto: Dante's Pearl und Charlott-Maria Schürmann freuten sich über Silber im Prix St. Georges. (Equitaris)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz