MenüMenü
Logo

Von anderen Körplätzen – Oldenburger Preisspitzen

Bei der westfälischen Hauptkörung begeisterten die Oldenburger Dressur- und Springhengste mit Siegesprämien und Spitzenpreisen.

Zum 1. Reserve-Siegerhengst im Dressurlot wurde der Oldenburger Total McLaren-Sohn a.d. Florenza v. Florenciano - Donnerhall - Rubinstein I - Pik Bube I - Welt As - Admiral I - Magister/T. - Löwe, Z.: Heinz und Elisabeth Schulte, Ahlen, gekürt. Auf dem anschließenden Hengstmarkt wurde der Rapphengst für 700.000 Euro an Gut Schönweide verkauft.
Zum zweitteuersten Dressurhengst avancierte der 2. Reserve-Siegerhengst v. Confess Color a.d. Sister Royal v. Sir Donnerhall I - Rubin-Royal - Classiker - Donnerhall - Pik Bube I, Z.: ZG Dr. Nordhausen u. Rayber, Suhlendorf, für 310.000 Euro, ebenfalls oldenburgisch registriert. Der Hengst aus dem Stamm der Finnländerin wurde gemeinschaftlich von den Landgestüten Warendorf und Moritzburg erworben. Ebenfalls zum Prämienhengst gekürt wurde ein OL-Sohn des Vitalis a.d. Lady Amour AK v. San Amour I - Fidertanz - Fürst Heinrich - De Niro - Rubinstein I - Pik Bube I - Freiherr, Z.: Andreas Klinker, Molbergen, aus dem berühmten Love Story-Stamm.
Zum westfälischen Siegerhengst im Springlot wurde der OS-Sohn des Emerald van het Ruytershof a.d. Bella Donna v. Baldini II - Calido - Calypso II, Z.: Qatar Armed Forces, Königswinter, gekürt. Seine Mutter ist keine Geringere als Olympionikin Bella Donna, die unter Meredith Michaels-Beerbaum bahnbrechende Erfolge feierte. Der Körsieger verbleibt im Besitz seines Züchters und steht den Züchtern über die Hengststation René Tebbel zur Verfügung. Ebenfalls zum Prämienhengst ausgerufen wurde der OS-Sohn des Baggio a.d. Octavia v. Los Angeles - Chagallo - Lacapo, Z.: Theodor Johannsen, Tarp, aus dem Besitz des Gestüts Sprehe.
Für einen Spitzenpreis von 97.000 Euro sicherte sich die Hengststation Tebbel den gekörten OS-Hengst v. Diablue PS a.d. Catch you v. Balou du Rouet - Catoki - Landor S - Sion - Ramino - Furioso II, aus der Zucht von Harm Oncken, Sande, und ausgestellt von Marc Idelmann, Wetschen. Unter dem Namen Daft Punk wurde der Diablue PS-Sohn 2021 als Fohlen in Vechta entdeckt.

Foto: In Vechta entdeckt: Der Sohn des Diablue PS. (OLD Art)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz