MenüMenü
Logo

Oldenburger dominieren beim Preis der Besten

Beim Preis der Besten in Warendorf begeisterten die Oldenburger nicht nur im Dressurviereck sowie im Parcours, sondern auch im Gelände.

Dressur

Junge Reiter:

Der Erbe OLD, geb. 2008, v. Dimaggio a.d. Diana v. De Niro - Rubinstein I - Grundstein I, Z.: Heinrich Gerriets, Wilhelmshaven, B.: Jana Schrödter, Leipheim, und Jana Schrödter gewannen Bronze in zwei Dressurprüfungen der Klasse S*, den beiden Wertungsprüfungen bei den Jungen Reitern. Der Erbe startete seine Karriere auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta. Als Ersatzpaar gewannen sie mit der zweitbesten Leistung im Teamwettbewerb Gold mit der deutschen Mannschaft sowie anschließend Doppelgold im Einzelwettbewerb sowie in der Kür bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im italienischen San Giovanni im Jahr 2019.

Fiesta Bonita, geb. 2009, v. For Compliment a.d. Antigone v. Rubinstein I - Classiker, Z.: Dr. Karl Werner Böttges, Krefeld, B.: Viktoria von Wulffen, München, sicherte sich mit Elisabeth von Wulffen in einer Dressurprüfung der Klasse S*, der ersten Wertungsprüfung, den vierten Rang sowie Platz fünf in einer Dressurprüfung der Klasse S*, der zweiten Wertungsprüfung bei den Jungen Reitern. 

Junioren:

Birkhof’s Fair Game OLD, geb. 2013, v. Fürst Wilhelm a.d. Dolorina v. Ron William - Donnerhall, Z.: Dagmar und Hans-Werner Müller, Banzkow, B.: Thomas Casper, Donzdorf, rangierte unter Pia Casper in einer Dressurprüfung der Klasse M**, der ersten Wertungsprüfung bei den Junioren, an sechster Stelle. Fair Game OLD wurde als Preisspitze auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta entdeckt.

Children:

Floricella, geb. 2015, v. Fürstenball a.d. Starlett v. Dormello - Feingau - Inschallah AA, Z.: Georg Sieverding, Emstek, B.: Alessa Marie Maass, Meerbusch, und Alessa Marie Maass erreichten in einer Dressurprüfung der Klasse L*, der zweiten Wertungsprüfung bei den Children, den vierten Platz.

Francis Drake OLD, geb. 2016, v. Franklin a.d. Dina v. Don Schufro - Akzent II, Z.: Dr. Jobst Hartmann, Hodorf, B.: Maria Raupach, Damme, feierte mit Martha Raupach in zwei Dressurprüfungen der Klasse L*, den beiden Wertungsprüfungen bei den Children, den Sieg. Francis Drake wurde als Fohlen auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta entdeckt. Möchten auch Sie Ihren Zukunftsstar sichern, dann schauen Sie bitte in unsere aktuelle Kollektion. 

Springen

Junge Reiter:

Air Force One, geb. 2011, v. Arpeggio a.d. Erlenfee v. Conterno Grande - Landadel - Zeus - Furioso II - Miracolo xx, Z.: Uwe Timme, Cappeln, B.: Henrike Ostermann, Löningen, glänzte unter Henrike Ostermann nach Platz vier in einer Zeitspringprüfung der Klasse S**, der ersten Wertungsprüfung, sowie in der zweiten Wertungsprüfung bei den Jungen Reitern, einem S***-Springen, in der Gesamtwertung auf dem Silberrang. In Anpaarung mit Quin Chin stellte Erlenfee zudem den bis S**-siegreichen Carinjo ebenfalls für Henrike Ostermann. 

Vivoulette HD, OS, geb. 2013, v. Vivant van de Heffinck a.d. Celouette v. Cento, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Reitsportanlage Dagobertshausen GmbH & Co.KG, und Calvin Böckmann sprangen auf den sechsten Rang in einer Zeitspringprüfung der Klasse S**, der ersten Wertungsprüfung bei den Jungen Reitern. 

Junioren:

Schmuckstück, geb. 2007, v. Sir Shutterfly a.d. Ella v. Quattro B - Landadel, Z. u. B.: Heike Fischer, Nuthetal, triumphierte mit Paula Fischer in einer Springprüfung der Klasse S**, der zweiten Wertungsprüfung bei den Junioren. Mutter Ella brachte ebenfalls die S-siegreichen Questa Vittoria v. Quidam’s Rubin für Thomas Kleis  sowie Questo Vincitore v. Quintender und den in schweren Springen platzierten Centello für Anna Jurisch. Schmuckstück stammt aus dem namhaften Edoste-Stamm mit Blutanschluss auf Almé. Hocherfolgreiche gekörte Hengste wie Fürst Romancier v. Fürst Heinrich, Landjuwel Gold v. Landadel, Diamond Gold v. De Niro, Diamo Gold v. Dimaggio, Serano Gold v. Sandro Hit, Sun Gold v. Sandro Hit, Sanvaro v. Sandro Boy sowie der Bundeschampion und Grand Prix-erfolgreiche Exupery v. Ex Libris sind aus diesem Stamm hervorgegangen.

 

Vielseitigkeit

Junge Reiter:

Femme Fatale, geb. 2013, v. Foundation a.d. Donna Lara v. Donnerhall - Argentan, Z.: Lothar Ackermann, Aurich, B.: Helmut Graver, Gandesbergen, belegte unter Emma Wiedenhöft im Gelände den sechsten Rang.

Rayja, geb. 2012, v. Royal Doruto a.d. Penelope v. Plaisir d’Amour - Figaro, Z.: Claudia Schierhold, Wardenburg, B.: Svenja Richter, Wardenburg, und Linus Richter platzierten sich an fünfter Stelle in der Gesamtwertung.

Junioren:

Colani Sunrise, OS, geb. 2006, v. Chicos Boy a.d. Larissa v. Laudatio - Sandro, Z.: Uwe Wolf, Bernsdorf, B.: Bernhard Reemtsma, Groß Walmstorf, siegte mit Mathies Rüder in der Gesamtwertung. Großmutter Good Day Sunshine brachte den in S-Springen siegreichen Careful OLD v. Continue unter Diana Wilhelm. „Es ist ein wahnsinnig tolles Gefühl, so ein gut ausgebildetes Pferd vom Papa übernehmen zu dürfen und damit durchstarten zu können“, sagte der Sieger, dessen Colani Sunrise von Vater Kai Rüder beim CCI5*-L in Badminton geritten und Teil der Mannschaft bei der WM in Tryon war. „Über Winter haben wir uns schon eingefuchst und kommen jetzt schon richtig gut miteinander klar. Im Gelände kann ich auf jeden Fall von ihm profitieren, im Springen auch und die Dressur bekommen wir auch zusammen gepackt.“  

Foto: Francis Drake OLD v. Franklin mit Martha Raupach. (Nilkens)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz