MenüMenü
Logo

Oldenburg Inside: Oldenburger Botschafter

Was haben mexikanische Köstlichkeiten und Oldenburger Pferde gemeinsam? Wenn wir Familie Burssens-Lecuona aus Wellington im US-Bundesstaat Florida fragen, ist die Antwort ganz klar: „Beides ist unsere großen Leidenschaft.“ 

Die Familie betreibt seit 30 Jahren einen Ausbildungs- und Turnierstall im amerikanischen Sunshine State. Dazu gehören Vater Patrick, gebürtiger Belgier und Dressur-Nationenpreisreiter, Mutter Marisol aus Mexiko, Tochter Monica mit ihrem Mann Manuel Lecuona, erfolgreich bis 1,60 m-Springen, sowie die Brüder Alejandro und Santiago. Eins haben alle gemeinsam, die Liebe zu den Oldenburger Pferden. „Als wir das erste Mal nach Vechta gekommen sind, waren wir so beeindruckt von der Qualität der Pferde, dem professionellem Management und der Teamarbeit“, erinnert sich Marisol Burssens. „Die Art, wie man in Vechta behandelt wird, ist etwas ganz Besonderes. Das ganze Auktionsteam rund um Philip Bölle, Daniel Pophanken und Thomas Rhinow schafft es, sich für jeden individuell Zeit zu nehmen. Der Service ist einmalig und die Pferde sind immer optimal vorbereitet. Ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht nur wir uns so fühlen, sondern jeder, der nach Vechta reist. Für uns ist das Oldenburger Team einzigartig und wir freuen uns auf jeden Besuch“, fügt Patrick Burssens hinzu. Als Oldenburger Botschafter in Nord- und Südamerika stehen Marisol und Patrick Burssens interessierten Kunden bei der Wahl des richtigen Oldenburgers gerne zur Seite.

Gesucht, gefunden. Über 60 Pferde haben bereits ihren Weg über den großen Teich zu Familie Burssens-Lecuona gemacht. Darunter auch die mittlerweile im Grand Prix-Sport erfolgreiche Elfentanz, v. Fidertanz - De Niro. Monica Burssens erinnert sich noch genau an den Tag: „Ich wusste gar nicht, dass wir auf Elfentanz bieten würden. Wir saßen am Tisch und mein Vater begann mit zu steigern. Wir bekamen den Zuschlag und dann sagte er ‚Das Pferd ist für dich!‘. Ich war total überwältigt und es ist bis heute ein Segen, diese Stute in meinem Leben zu haben.“ Das war auf der Frühjahrs Elite-Auktion 2012. Und der Blick von Vater Patrick für dieses talentierte Pferd gibt ihm Recht. Gemeinsam vertraten Elfentanz und Monica die mexikanische Flagge bei den Zentral Amerikanischen und Karibischen Meisterschaften in Kolumbien und wurden mit der Goldmedaille im Team sowie Silber im Einzel belohnt. Und das während Monica im siebten Monat schwanger war. „Es macht mich sehr stolz, wenn man so etwas mit einer Stute erreicht, die man von Jung an selber ausgebildet hat. Mein Ziel ist es nun, im Laufe der nächsten Jahre an einem World Cup teilzunehmen“, berichtet Monica. Begleitet wird sie dabei von Vater Patrick, der seiner Zeit selbst hocherfolgreicher Championatsreiter für Belgien und später für sein neues Heimatland Mexiko war. 


Und ein weiteres Nachwuchstalent aus dem Hause Burssens-Lecuona macht derzeit international von sich Reden: Die 1.60 m-Grand Prix erfolgreiche Stute Noche de Ronda, v. Quintender - Lovis Corinth, die von Manuel 2013 auf der Herbst Elite-Auktion entdeckt wurde. „Als ich Ronda vor der Auktion ausprobierte, war ich vom ersten Augenblick begeistert. Sie war für ihr Alter wirklich sehr gut ausbalanciert und überwand jeden Sprung auf die gleiche Weise“, erzählt Manuel. Sechs Jahre lang war die dunkelbraune Stute bei ihm beheimatet, bis sie 2019 ihren Weg zu McLain Ward, Mannschaftsgoldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele von Athen und Peking, fand. „Ich wusste immer, dass sie ein gutes Pferd war, fünfjährig hatte ich bereits die Vision, dass sie perfekt zu McLain passen würde. Es passte einfach alles als er sie ausprobierte und sie hat es mehr als verdient unter Beweis stellen zu können, dass sie in den internationalen Top-Sport gehört.“ Beim CHIO Aachen machte das Paar mit fehlerfreien Runden im Nationenpreis und dem Sieg im 1,55 m-Springen auf sich aufmerksam. 

Neben den Pferden, die ganz klar das Leben der Familie Burssens-Lecuona bestimmen, gehören ebenso die gemeinsame Zeit mit den Enkelkindern Katia und Lorenza, schöne Reisen und leckeres Essen dazu. Patrick spielt zum Ausgleich zu den Pferden leidenschaftlich Golf und Poker. Und auch, wenn die Familie schon seit 30 Jahren in den USA lebt, schlägt ihr Herz nach wie vor für Mexiko. So ist es nicht verwunderlich, dass Tacos, Enschiladas und Churros zu ihren Leibspeisen gehören.

Sale Service: Bei Fragen rund um die Elite-Auktion am 2. April begleitet Familie Burssens Sie als Oldenburger Botschafter für Nord- und Südamerika telefonisch als auch live vor Ort in Vechta bis zur Auswahl Ihres Oldenburger Traumpferdes uns darüber hinaus. Kontaktieren Sie gerne Marisol Burssens unter Tel. +15613891035. 

Bitte klicken Sie hier, um direkt zur Auktionskollektion zu gelangen.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz