MenüMenü
Logo

Siege für Oldenburger

Im Rahmen des CDI-W Samorin, Slowakei, feierten die Oldenburger Dressurpferde nicht nur Siege, sondern auch großartige Platzierungen in sämtlichen Altersklassen.

Aachen, geb. 2011, v. Ampere a.d. Frigga v. Sunny-Boy - Argentinus - Vollkorn xx, Z.: Barbara Möller-Ott, Brettdorf, B.: Alisa Glinka, Russland, und die Russin Alisa Glinka glänzten auf dem Silberrang in einem Kurz-Grand Prix sowie der Weltcup-Kür.

Barrosa Noir, geb. 2015, v. Barroso a.d. Diva v. De Niro - Banditentraum/Trak., Z.: Karl Rumpke, Wagenfeld, B.: Gabriella Técsy-Papp, Ungarn, freute sich unter der Ungarin Gabriella Técsy-Papp über Silber in der Einlaufprüfung und Rang vier im Finale der sechsjährigen Dressurpferde. Die Stute paradierte als Fohlen auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta. 

Blockbuster, geb. 2015, v. Bordeaux a.d. Kantara v. Wolkentanz II - Rubinstein I, Z.: Jürgen Stückemann, Vörden, B.: Auto Agricola Mona S.R.L., Rumänien, gewann mit Antonia Morariu im Teamtest der Children Bronze.

Bluetooth OLD, geb. 2010, v. Bordeaux a.d. Lorena v. Riccione - Don Schufro - Ramino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Elena und Sergey Knyaginicheva, Russland, und Frederic Wandres führten die Ehrenrunden in einem Grand Prix sowie Grand Prix Special an. Bluetooth OLD war Final-Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo/Niederlande im Jahr 2018. Mutter Lorena stellte ebenfalls den in Vechta gekörten Florenzo v. Fürst Romancier. Ur-Großmutter Loretta stellte die Vererber-Stars Diamond Hit, Royal Hit und Sandro Hit.

Dance for me, geb. 2015, v. Diamond Hit a.d. Amazing Chica v. Chico’s Boy - Sandro, Z.: Kamil Dubiel, Polen, B.: Marta Ginda, Polen, beeindruckte unter Marta Ginda in der Einlaufprüfung sowie dem Finale der sechsjährigen Dressurpferde auf dem Bronzerang. 

Diamo Dream, geb. 2011, v. Diamo Gold a.d. Weissenas Fürstin v. Fürst Heinrich - Akzent II - Vollkorn xx - Chronos, Z.: Dr. med. Roland Wünschel, Bakum, B.: Marta von Mauberg, Polen, sicherte sich mit Aurelia von Mauberg Bronze im Einzelwettbewerb und Platz vier im Teamtest der Jungen Reiter.

Dilara, geb. 2010, v. Detroit a.d. Donnawetta v. Don Bosco - Ritual, Z.: Jens Borgholz, Hilgermissen, B.: Michael Reichhold, Karben, und Claudia Rassmann feierten den Sieg in einer Intermediaire A sowie Intermediaire B.

Donovan, geb. 2008, v. Diamond Hit a.d. Nordlicht v. Lothringer - Landgraf I - Calando, Z.: Michael und Claudia Röhrhoff, Mönchengladbach, B.: Gestüt Moosbend Gemo AG, tanzte unter Jill Hollweg-de Ridder in einem Prix St. Georges auf den sechsten Platz. 

Fairtrade, geb. 2011, v. Fairbanks a.d. Pari-Ann v. Akinos - Astaire - Raimondo, Z.: Sanne Kold, Dänemark, B.: Diana Porsche, Österreich, triumphierte mit der Österreicherin Diana Porsche in einer Intermediaire I sowie einer Intermediaire I-Kür. Fairtrade wurde auf der Elite-Fohlenauktion in Vechta entdeckt.

Fairytale OLD, geb. 2006, v. Fidertanz a.d. Kirudja v. Quattro B - Feiner Stern, Z.: Rolf Bölts, Edewecht, B.: Mag. Maja Seifert, Österreich, und Katharina Haas rangierten an sechster Stelle in einem Grand Prix Special. Fairytale OLD wurde 2009 auf der Elite-Auktion in Vechta entdeckt. 

Found Boy, geb. 2014, v. Foundation a.d. La Fermosa v. Fürstenball - Rohdiamant - Feinbrand, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sandra Sysojeva, Litauen, überzeugte auf dem Bronzerang unter Sandra Sysojeva in der Einlaufprüfung und auf dem vierten Platz im Finale der siebenjährigen Dressurpferde. Found Boy wurde 2016 in Vechta gekört.

High Point, geb. 2008, v. Hotline a.d. Donnerfee v. Donnerhall, Z: Ullrich Kasselmann, Hagen am Teutoburger Wald, B.: Hof Kasselmann, Hagen am Teutoburger Wald, belegte mit Antonia Morariu in der Einlaufprüfung sowie dem Einzelwettbewerb der Children den Bronzerang. Mutter Donnerfee war selbst erfolgreich bis Intermediaire II unter Nicole Uphoff. 

Hot Hit, geb. 2011, v. Hotline a.d. La Palma v. Diamond Hit - Royal Diamond - Sandro Song - Ramino, Z.: Reinhold Harder, Bramsche, B.: Hof Kasselmann, Hagen am Teutoburger Wald, und Frederic Wandres piaffierten zum Sieg in einem Kurz-Grand Prix sowie der Weltcup-Kür.

Maxima Bella, geb. 2016, v. Millennium/Trak. a.d. Ciao Bella v. Christ - Warkant, Z.: Renate und Heiner Hormann, Landesbergen, B.: Sandra Sysojeva, Litauen, und Sandra Sysojeva entschieden die Einlaufprüfung für sich und erreichten zudem Platz vier im Finale der fünfjährigen Dressurpferde. 

Si Belle, geb. 2009, v. Sir Donnerhall I a.d. Elfentraum v. Alabaster - Beach Boy - Weltmeister, Z.: Paul Zerhusen, Steinfeld, B.: Druzstvo Balunky, Slowakei, wurde unter Zoya Ledecka im Junioren Teamtest mit Bronze sowie Rang vier im Einzelwettbewerb sowie der Kür belohnt.

Solid Gold, geb. 2009, v. Sungold a.d. Kascadina v. Grannox - Caprilli, Z.: ZG Anna und Erich Haas, Österreich, B.: Sergey Lyban, Russland, begeisterte mit Elizaveta Lyban auf dem Bronzerang in der Kür, Platz vier im Einzelwettbewerb und Rang fünf im Teamtest der Jungen Reiter.

Total Target, geb. 2016, v. Total Hope a.d. Be Sweet v. Bretton Woods - Sir Donnerhall I, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Hof Kasselmann, Hagen am Teutoburger Wald, und Lars Ligus brillierten im Finale und jubelten über Silber in der Einlaufprüfung der fünfjährigen Dressurpferde.


Foto: Hot Hit v. Hotline unter Frederic Wandres. (Lafrentz) 

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz