MenüMenü
Logo

Oldenburg Inside: Echt Stark

Echt Stark – der Name ist Programm! Die edle, ausdrucksstarke Rappstute konnte unter Stella Charlott Roth in den vergangenen Wochen und Monaten mit großartigen Siegen und Erfolgen auf sich aufmerksam machen.

Die Rappstute Echt Stark erblickte 2011 bei Familie Bauer das Licht der Welt und wechselte bereits als Fohlen in den Besitz von Katrin Pittroff. Diese ließ „Emily“ – seit Geburt der Rufname der Stute – ihre Jugend auf den Weiden der Familie Bauer genießen. „Ich bin ein großer Fan vom R-Blut und war mir sicher, dass dieses Anpaarung mit Royal Highness gut zu meiner Enrica passt“, erinnert sich Züchter Simon Bauer zurück. „Ich züchte mit dieser Stutenfamilie schon seit Jahren und bin sehr überzeugt. Viele der Nachkommen sind erfolgreich im nationalen und internationalen Sport“, fügt der Züchter hinzu.

Im Alter von drei Jahren wechselte Echt Stark nach Baden-Württemberg und wurde ab diesem Zeitpunkt von der Pferdwirtschaftsmeisterin Ilona Kress reiterlich ausgebildet. Diese stellte die Stute sehr erfolgreich von ersten Starts in  Reitpferdeprüfungen, Teilnahme am Bundeschampionat bis zur schweren Klasse vor. Im Rahmen der Kranichsteiner Hof Classics in Darmstadt rangierte das Paar in einem starken Starterfeld an vierter Stelle in einem St. Georg Special. Auch ihre ehemalige Besitzerin Katrin Pittroff stellte die Stute vereinzelt auf  Turnieren mit Erfolg vor.

Im Herbst 2019 wechselte die schwarze Perle in den Besitz von Familie Roth. „Nachdem ich meinen Rubin Action OLD mit 16 Jahren aus dem großen Sport verabschiedet hatte, wurde mir die Stute angeboten“, erinnert sich Stella Charlott Roth zurück. Und so kam es, dass Stella Charlott Roth Echt Stark unweit ihrer Heimat gefunden und lieben gelernt hat. „Spontan begeistert hat mich die Einstellung der Stute zum Sport. Sie ist dem Menschen sehr zugetan, wirklich immer motiviert“, erzählt Stella Charlott Roth. Im Herbst des vergangenen Jahres zog die Stute nach Vechta. Nur drei Wochen später brach sich die Reiterin jedoch das Becken kompliziert und konnte für viele Wochen nicht im Sattel sitzen. Die Reitpause und die folgende Pandemie machten einen Einstand in den Turniersport erst verzögert möglich. Seit Juni ist das Paar sehr erfolgreich mit vielen Siegen und Platzierungen in der schweren Klasse. Im August in Herbergen feierte das Paar zweimal den Sieg, war anschließend top platziert sowohl international bis Intermediare I in Herzlake als auch bei der Qualifikation zum Burg-Pokal in Schenefeld. „Wir konnten in den vergangenen Monaten gut zusammenwachsen und ich mag sie sehr gerne. Trotz der kurzen Turniersaison bin ich sehr zufrieden. Dadurch bestand allerdings auch eine gute Gelegenheit, Emily in der Zucht einzusetzen, so freue ich mich sehr über den spontan gelungenen Embryotransfer mit dem Hengst Benicio. Sporterfolgreiche Stuten finde ich ganz wichtig für die Zucht und unseren Sport“, erzählt Stella Charlott Roth.

Zu Beginn des Jahres wechselte Stella Charlott Roth auf das Gestüt Bonhomme. Die schicke Rappstute begleitete die junge Reiterin auf ihrem Weg nach Berlin. „Emily ist ein sehr waches Pferd, dass gerne gearbeitet und gefordert werden möchte. Bei all ihrem Engagement ist sie jedoch nie guckig, sondern immer konzentriert bei der Arbeit und kämpft im Viereck immer gemeinsam mit mir. Im Stall ist sie sehr verschmust und fordert ihre Aufmerksamkeit auch gerne mal ganz sympathisch ein“, beschreibt Stella Charlott Roth die Stute.

Echt Stark, geb. 2011, v. Royal Highness a.d. Enrica v. Fielmann - Sandro Hit - Espri, Z.: Zuchthof Bauer, Emmerthal, B.: Katharina Roth, mit ihrer Reiterin Stella Charlott Roth. (LL-Foto)


Leistungsorientierte Familie

Echt Stark entspringt einer sportorientierten Leistungsfamilie. Urgroßmutter Eniza brachte Latino v. Landor S, der unter Kerstin Schnasse erfolgreich in der schweren Klasse war, den S-siegreichen Lord Leo v. Lauries Crusador xx unter Viola Abrahams sowie die S-erfolgreichen Springpferde Hidalgo v. Waldsee unter Oliver Ross und Confederate Grey v. Coupe de Coeur unter Hanna Wansing. Des Weiteren brachte sie die Vollschwestern Emanze, Großmutter von Echt Stark, und Saniza v. Sandro Hit. Saniza stellte in Anpaarung mit Rosario den gekörten Vize-Bundeschampion Rosandro sowie den gekörten Royalist v. Royal Hit. Royalist ist mittlerweile hocherfolgreich im Grand Prix-Sport unter Sofia Möller aus Schweden. Rosandro glänzt mit Platzierungen auf Intermediaire-Niveau unter Wibke Bruns. In Anpaarung mit Don Frederico stellte Saniza die Stute Dosalle. Dosalle ist die Mutter der S-Dressur erfolgreichen Zolla v. Zonik unter Annika Korte sowie vom Oldenburger Reservesieger 2014 Top Gear v. Totilas. Top Gear ist unter der Norwegerin Isabel Freese hocherfolgreich und konnte sich jüngst für das Nürnberger Burg-Pokal Finale in Frankfurt qualifizieren. Des Weiteren entspringt diesem Stamm die Grand Prix-siegreiche Sempre-Si v. Sir Donnerhall I für Katrin Burger, die Stute Foundiza OLD v. Foundation, die 2019 zur Vize-Landeschampionesse gekürt wurde, sowie Forsazza de Malleret v. For Romance I OLD unter Welt-und Europameisterin Jessica von Bredow-Werndl.

Fotos: Dreamteam: Echt Stark v. Royal Highness und Stella Charlott Roth. (Wahl)

 

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz