MenüMenü
Logo

Neue Abstammungsüberprüfung

Ab sofort wird die Abstammungskontrolle nach einem neuen Verfahren durchgeführt – für Sie als Züchter des Oldenburger Pferdes ändert sich dadurch nichts. In gewohnter Weise können Sie auch künftig Haarproben zur Abstammungsüberprüfung und zur Klärung des Warmblood Fragile Foal Syndrome-Status (WFFS) ihres Pferdes an uns senden. Alles Weitere leiten wir für Sie in die Wege. Wenn Sie sich mit der neuen Methode der Abstammungsüberprüfung, dem sogenannten SNP-basierten System vertraut machen möchten, dann lesen Sie bitte folgenden Text von Dr. Wietje Nolte, Mitarbeiterin der International Association of Future Horse Breeding GmbH & Co. KG und des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

Was ist die International Association of Future Horse Breeding GmbH & Co. KG (IAFH)? Die Kernkompetenz der IAFH ist der Einsatz der Biotechnologie in der Pferdezucht. Die Umsetzung der Genomischen Selektion ist das Unternehmensziel. Die Vererbung von Eigenschaften der Pferde will die IAFH erforschen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen in der Selektion systematisch genutzt werden. Die Auswahl der künftigen Zuchtstuten und -hengste wird mit unterstützenden biotechnologischen Methoden zielgenauer und somit vor allem für den Züchter effizienter.

Erfahren Sie mehr zu dem Thema.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz