MenüMenü
Logo

Landgestüte rüsten auf

Beim Jahreshighlight, den Oldenburger Hengst-Tagen in Vechta, sicherten sich die Landgestüte Celle, Redefin und Warendorf ihren gekörten Youngster.

Das Landgestüt Celle erhielt den Zuschlag bei dem OS-Prämienhengst mit der Katalognummer 6. Der sprunggewaltige Sohn des Cascadello I a.d. Quira Z v. Quilot - Ramiro aus der Zucht von Patricia Maier aus Sprockhövel wird im schönen Niedersachsen seine Box beziehen. Der Hengst wurde als Cascando auf der Special Edition-Fohlenauktion in Vechta entdeckt. Sowohl seine Mutter als auch Großmutter waren bis 1.60 m-Parcours erfolgreich. 

In den Osten nach Mecklenburg-Vorpommern geht die Reise für den gekörten OS-Hengst von Colman a.d. Elysee v. Zento - Landcapitol aus der Zucht von Helmut Osterkamp aus Lindern mit der Katalognummer 10. Die Mutter dieses dynamischen Hengstes stellte unter anderem den gekörten Vechtaer Auktioniken Balloon v. Balou du Rouet, welcher erfolgreich bis 1,60 m für Irland an den Start geht. Das Landgestüt Redefin konnte sich diesen ausdrucksstarken Junghengst sichern.

Das Lot der Deckhengste im westfälischen Landgestüt Warendorf wird zukünftig der Sohn des Diamond First a.d. Miss Coeur v. Bon Coeur - For Compliment bereichern. Der OL-Hengst mit der Katalognummer 46 stammt aus der Zucht der Wieghaus-Vorwerk GbR aus Neuenkirchen-Vörden. Der bewegungsstarke Rappe wird zukünftig auf den schönen Namen Diamantenglanz hören und kann mit Diamond First als Vater einen Prämienhengst der Körung 2017 in Vechta aufweisen.

Foto: Diamantenglanz v. Diamond First - Bon Coeur. (gr. Feldhaus)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz