MenüMenü
Logo

Im Blick IX: In Vechta entdeckt

Zum Siegen geboren: Fynch Hatton OLD, v. Formel Eins a.d. Senorita Meyer v. Sir Donnerhall I - Weltmeyer, Z.: Bernhard Ilting-Reuke, Borken, B.: Helgstrand Dressage, Dänemark, wurde in Vechta entdeckt und siegte nunmehr unter Sina Aringer beim Bundeschampionat der vierjährigen Hengste 2020. Fynch Hatton OLD startete seine Karriere 2019 als Siegerhengst der Oldenburger Sattelkörung und Preisspitze in Vechta und war in 2019 bereits Landeschampion der dreijährigen Hengste sowie amtierender Landeschampion 2020. Inzwischen avancierte Fynch Hatton zum Lieferanten für die Elite-Fohlenauktionen. Mit Feingold v. Fynch Hatton - Fürst Romancier - Carry Gold, aus der Zucht von Josef Gravenhorst aus Bakum/Niedersachsen stellte er eine Preisspitze, die an Stammkunden aus den USA zugeschlagen wurde.

Wie dieses Erfolgsbeispiel zeigt, der Oldenburger Pferdezuchtverband funktioniert. Die Zusammenarbeit von Züchtern, Verband, Auktion und Sport ist erfolgreich. Somit wächst die Zahl der Mitglieder, eingetragenen Stuten und Fohlen. Allerdings findet innerhalb der Züchterschaft des Oldenburger Verbandes ungebremst nach wie vor ein bemerkenswerter Wandel statt. Um ein Wachstum von rund 240 Mitgliedern in 2020 zu realisieren, mussten im vergangenen Jahr rund 500 neue Mitglieder gewonnen werden. Das Wachstum des Oldenburger Pferdezuchtverbandes verteilt sich breit auf fast alle Bundesländer und die Europäische Union. Die Wachstumsregion Nr. 1 liegt wie in den Vorjahren direkt vor den Toren unseres Verbandssitzes, dem Oldenburger Pferde Zentrum Vechta: Niedersachsen.

Oldenburgs Züchter genießen mit ihren Erfolgspferden wie Fynch Hatton ein herausragendes Image auf der internationalen Bühne des Reitsports. Sie leben eine liberale, sportorientierte und moderne Zuchtpolitik, die stets mit Offenheit wertvolle Neuerungen erkennt und umsetzt.

Bitte finden Sie hier eine Übersicht über alle Themen mit dem Titel "Im Blick".

Foto: Der amtierende Bundeschampion Fynch Hatton OLD v. Formel Eins unter Sina Aringer. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz