MenüMenü
Logo

Herausragende Oldenburger Hauptprämiensieger

Bei den diesjährigen Oldenburger Hengst-Tagen beeindruckten die Newcomer Total McLaren und Conthalou als Oldenburger Hauptprämiensieger. In die Entscheidung um die Vergabe der Hauptprämie fließen neben der sportlichen Entwicklung des Hengstes, das Ergebnis der Hengstleistungsprüfung und vor allem die Qualität des ersten Fohlenjahrganges bei der Nachzuchtbesichtigung mit ein.

Zum gefeierten Hauptprämiensieger beim Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes (OL) wurde Total McLaren, geb. 2017, v. Totilas a.d. Deja vu v. De Niro - Sandro Hit, Z.: Ralf Knauf, Haan, B.: Helgstrand Dressage, Dänemark, gekürt. Der lackschwarze Schönling war 2020 Prämienhengst seiner Hengstkörung. Er absolvierte seinen 14-Tage-Test in Dänemark mit einer Endnote von 7,85 und seinen 35-Tage-Test, ebenfalls in Dänemark, mit einer Gesamtnote von 8,07. 2021 wurde er zum Bronzemedaillengewinner der vierjährigen Hengste auf dem Bundeschampionat in Warendorf gekürt. Das Richtergremium um Gerd Sickinger schwärmte: „Ein modernes Reitpferd und ein Hengst mit Adel, Rahmen und Aufriss“. Der gekörte Hengst erzielte eine Gesamtwertnote von 9,3. Sein Bruder Damon de Luxe OLD, geb. 2013, v. Damon Hill ist erfolgreich in Dressurprüfungen der Klasse S* mit Kim Sarah Kleis im Sattel. Total McLaren stellte mit den Elite-Fohlen Teseo v. Total McLaren - De Niro und Tribeca NY v. Total McLaren - For Romance I auf der Herbst Elite-Auktion zwei begehrte Kandidaten. Letzterer wurde an Neukunden aus Costa Rica zugeschlagen. Deja vu, Mutter von Total McLaren, war 2012 Teilnehmerin der Elite-Stutenschau in Rastede und siegreich in Reitpferdeprüfungen. Über Silberaster OLD wartet Total McLaren mit einer bedeutenden Großmutter auf. Die Sandro Hit-Tochter war 2006 Siegerstute der Elite-Stutenschau in Rastede und gewann im selben Jahr die Goldmedaille beim Bundeschampionat der dreijährigen Reitpferde und wiederholte ihren Erfolg vierjährig an ebendieser Stelle. 2008 tanzte Silberaster OLD auf den Bronzerang bei der Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde in Verden. 

Auf dem Silberrang der dressurbetonten Hengste rangierte Fynch Hatton OLD, geb. 2016, v. Formel Eins a.d. Senorita Meyer v. Sir Donnerhall I - Weltmeyer, Z.: Bernhard Ilting-Reuke, Borken, B.: Helgstrand Dressage, Dänemark. Der bewegungsstarke Hengst startete seine Karriere 2019 als Sieger der Oldenburger Sattelkörung in Vechta und war sowohl drei- als auch vierjährig Sieger im Landeschampionat zu Rastede. 2020 schloss er seinen 35 Tage-Test in Dänemark mit der Gesamtnote von 8,49 ab. Ebenfalls 2020 triumphierte er als Sieger beim Bundeschampionat der vierjährigen Hengste in Warendorf und erreichte 2021 mit einer Endnote von 9,24 den zweiten Platz bei den dänischen Jungpferdemeisterschaften. Der Hengst kam nach seiner Sattelkörung im April 2019 erst spät in den Deckeinsatz, darum zählen seine ersten beiden Fohlenjahrgänge in die Nachzuchtbewertung mit ein. Zur Preisspitze der Herbst Elite-Auktion avancierte sein bezaubernder Sohn Feingold v. Fynch Hatton - Fürst Romancier. Der Hengstanwärter wurde an Stammkunden aus den USA zugeschlagen. Die Mutter von Fynch Hatton, Senorita Meyer, brachte ebenfalls die gekörten Hengste First Choice von Fidertanz sowie Fürst Magic von Fürstenball OLD, siegreich in Prix St. Georges unter Dorothee Schneider.

Mit dem Bronzerang wurde Moreno OLD, geb. 2017, v. Morricone I a.d. Simone v. San Amour I - Diamond Hit, Z.: Wilhelm Strohm, Nordhorn, B.: Gerd Sosath, Lemwerder, ausgezeichnet. Der Strahlemann war 2019 Prämienhengst bei den Oldenburger Hengst-Tagen in Vechta. 2020 wurde er beim Oldenburger Landeschampionat in Rastede Vize-Champion und brillierte im Finale des Bundeschampionats in Warendorf. Seinen 14-Tage-Test absolvierte er in Schlieckau mit einer Gesamtnote von 7,85. 2021 legte Moreno OLD erfolgreich die Sportprüfung Teil I mit dem Schwerpunkt Dressur in Münster-Handorf mit einer Endnote von 7,95 ab, wobei alle Gangarten mit über acht bewertet wurden. Moreno OLD glänzt bereits mit acht Oldenburger Elite-Fohlen. Der Mutterstamm des Dunkelbrauen hat eine beachtliche Anzahl an Grand Prix-erfolgreichen Pferden hervorgebracht. Dazu gehören Di Lapponia v. Donnerhall mit Paulinda Friberg, Schweden, sowie Salieri v. Sandro Hit unter Victoria Max-Theurer, Österreich. Die beiden gekörten, international bis Grand Prix-Kür erfolgreichen Hengste Dr. Doolittle v. Donnerhall mit Markus Gribbe und St. Emilion v. Sandro Hit mit Dorothee Schneider, entstammen ebenfalls dieser qualitätsvollen Mutterlinie.

Über den Hauptprämiensieg beim Springpferdezuchtverband Oldenburg-International (OS) freute sich Conthalou, geb. 2017, v. Conthargos a.d. Belinda v. Balou du Rouet - Chacco-Blue - Lancer III, Z.: Johan Ifverson, Schweden, B.: Gestüt Lewitz, Steinfeld. Der ausdrucksstarke Braune war 2019 gefeierter Siegerhengst der Oldenburger Hengst-Tage in Vechta und wurde auf dem Hengstmarkt zu einem Spitzenpreis zugeschlagen. Seinen 50-Tage-Test in Adelheidsdorf legte Conthalou mit den Teilnoten 9,0 in Springmanier, Vermögen und Rittigkeit sowie 9,25 für sein Interieur ab, was in einer Gesamtnote von 8,86 resultierte. Seine Mutter Belinda ist aktuell im internationalen Springsport auf 1,45 m-Niveau erfolgreich unter Antonia Andersson, Schweden. Die Großmutter Chacco’s Lüd v. Chacco-Blue ist die Vollschwester zu René Tebbels Erfolgshengsten Chacco’s Son I und II und brachte mit Corydon van T&L v. Cornado und For Chacco TN v. For Pleasure zwei gekörte Hengste hervor, welche ebenfalls im Sport bis 1,40 m-erfolgreich sind. 2021 stellte Conthalou auf der Herbst Elite-Auktion im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta mit seinem Sohn Connery die Preisspitze bei den Springfohlen aus seinem ersten Fohlenjahrgang.

Foto oben: Oldenburger Hauptprämiensieger 2021 im Dressursektor: Total McLaren v. Totilas. (gr. Feldhaus)

Foto unten: Im Springsektor sicherte sich Conthalou v. Conthargos die Hauptprämie 2021. (gr. Feldhaus)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz