MenüMenü
Logo

Exelero siegt im Großen Preis

Beim CSI**** im portugiesischen Vilamoura jubelten Exelero und Nicola Pohl über den Sieg im Großen Preis. Weitere Oldenburger Springpferde überzeugten dort.

Exelero, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Balonie v. Baloubet du Rouet - Aventyno - Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Reitsportanlage Dagobertshausen GmbH&Co.KG, Marburg, und Nicola Pohl flogen im Großen Preis, einem 1,50 m-Springen, zum Sieg. Mutter Balonie war mit Andreas Kreuzer bis S**-Springen siegreich und stellt in Anpaarung mit Clinton II den in schweren Springen siegreichen Clintoubet. Großmutter Alonie Z brachte die in S-Springen erfolgreiche Tailormade Balonie v. Baloubet du Rouet für Andreas Kreuzer und Sören Pedersen sowie den international in Großen Preisen erfolgreichen Chaventyno v. Chacco-Blue unter Thomas Weinberg und Todd Minikus und EM-Fianlist Chacon v. Chacco-Blue unter dem Iren Eoin Mcmahon.

Ninparo, OS, geb. 2008, v. Nintender a.d. Grispara v. Caspar - Continue - Grannus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Richard Bourns, Irland, überzeugte mit dem Iren Eoin Brennan in einer S*-Springprüfung an sechster Stelle. Mutter Grispara ist unter dem Sportnamen Caruschka international hocherfolgreich unter Eduardo Menezes aus Brasilien.

Veneno, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Agranuet v. Baloubet du Rouet - Grannus - Argentinus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Reitsportanlage Dagobertshausen & Co.Kg, Marburg, beeindruckte unter dem Briten Donald Whitaker in einem 1,50 m-Springen auf dem Silberrang. Mutter Agranuet stellte zudem den international S***-siegreichen Vollbruder Chagannus sowie in Anpaarung mit Corrado I den ebenfalls in der schweren Klasse siegreichen Corbanus.

Foto: Exelero v. Chacco-Blue unter Nicola Pohl. (Bonnaud)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz