MenüMenü
Logo

Oldenburg Inside: Lima springt wie eine Rakete

Mit einem fantastischen dritten Platz bei den VR-Classics in Neumünster begannen Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und Lima, OS, geb. 2011, v. Lucky Boy a.d. Blankonette III v. Lefevre - Inschallah AA - Zeus - Furioso II - Condor, Z.: ZG Sandkamp, Gronau B.: Jürgen Fitschen, Schneverdingen, ihre Saison 2020 in Deutschland. Das Paar ist seit Ende 2019 wieder vereint. Beim Festhallenturnier in Frankfurt gewann es auf Anhieb die Silbermedaille in einem Springen auf 1,40 m-Niveau. Anfang diesen Jahres starteten unsere Titelhelden bei der Mediterranen Equestrian Tour im spanischen Oliva und sicherten sich erste Platzierungen in 1,45 m-Springen.

Lima wurde 2011 bei Heinz und Werner Sandkamp in Gronau geboren. Der Schimmelhengst startete seine Karriere 2011 auf der Elite-Fohlenauktion im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta, wo er in russischen Besitz wechselte. 2017 und 2018 wurde Lima schonend in Jungpferdeprüfungen bis 1,35 m-Niveau von Philipp Battermann und Jens Wawrauschek aufgebaut. Im Anschluss wechselte der Hengst in den Beritt von Kristin Kirchner, diese konnte mit Lima bereits Siege in Springprüfungen der Klasse M* feiern. Anfang März 2019 nahm Janne-Friederike Meyer-Zimmermann im Sattel des Schimmels platz. Sie konnten im spanischen Oliva bereits zahlreiche fehlerfreie Runden auf 1,35 m-Niveau zeigen. Über das Jahr 2019 wurde Lima vorübergehend von Mylen Kruse, Bereiteren im Stall Meyer-Zimmermann weiter gefördert. Anfang Dezember 2019 übernahm Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, wieder die Zügel. Von nun an startete das Paar in der schweren Klasse durch. In Oliva erzielten sie erste Platzierungen auf 1,45 m-Niveau. Mitte Februar platzierten sich Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und Lima bei den VR-Classics in Neumünster in einem 1,45 m-Springen auf dem Bronzerang. „Lima ist nicht nur der schönste Apfelschimmel weit und breit, sondern er springt auch wie eine Rakete,“ beschreibt Janne-Friederike Meyer-Zimmermann ihren Hengst.

Der Erfolg liegt in der Familie
Lima geht zurück auf den renommierten Blankenese-Stamm. Großmutter Blankonette v. Inschallah AA stellte auch den gekörten Conners v. Corlando, der in der schweren Klasse unter Niels Nanning und Hans-Dieter Blumhoff hoch platziert war. Vollschwester Corlanda war ebenfalls in der schweren Klasse hoch erfolgreich, bevor sie in den Zuchtstall zu Werner Sandkamp wechselte. Sie schenkte den im internationalen Springsport erfolgreichen Bugsbunny v. Granulit und S.I.E.C. Coco Landa v. Corat das Leben.

Limas Halbschwester Banda de Hus v. Argentinus war unter dem Franzosen Kevin Staut und dem Belgier Gregory Wathelet hoch erfolgreich im internationalen Spitzensport. Sie feierten mit der Stute unter anderem Siege in Helsinki, Lummen und Oslo auf 1.60 m-Niveau. Ein weiterer erfolgreicher Bruder von Lima ist Cool Down v. Catoki. Der Braune ist hoch erfolgreich unter Ludger Beerbaum und konnte zahlreiche Top-Platzierungen im S*****-Bereich in Stuttgart, Berlin, Cascais/Portugal feiern. Mutter Blankonette III brachte zudem Banda III v. Zirocco Blue, die 2015 zur Ic-Prämienstute auf der Elite-Stutenschau zu Rastede avancierte. „Ich züchte immer mit zwei bis drei Stuten aus dem Blankenese-Stamm. Wir sind von den sportlichen, leistungsbreiten und blutgeprägten Pferden überzeugt“, berichtet Züchter Werner Sandkamp.


Fotos oben: Auktionike Lima v. Lucky Boy, erfolgreich unter Janne-Friederike Meyer-Zimmermann. (Bonnaud, Marko)

Fotos unten v.l.: Limas Geschwister Cool Down v. Catoki unter Ludger Beerbaum und Banda de Hus v. Argentinus unter Kevin Staut. (Holcbecher, Frieler)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz