MenüMenü
Logo

Oldenburger strahlen in der Sonne

Bei der CSI*** Mediterranean Equestrian Tour im spanischen Oliva feierten einigen Oldenburger Parcours-Cracks tolle Erfolge.

Kleons Absinth, geb. 2007, v. Argentinus a.d. Jaspis v. Carte d’Or - Zeus, Z.: Katrin Kleon, Österreich, B.: Christoph Obernauer, Österreich, glänzte mit dem Österreicher Christoph Obernauer in einer S*-Springprüfung auf dem Silberrang.

Chaccolino, OS, geb. 2010, v. Chacco-Blue a.d. Caretina Z v. Catango Z, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Nickie Wiingaard-Madsen, Dänemark, und Maxime Harmegnies aus Belgien belegten in einem S*-Springen den fünften Platz.

Escorial K, geb. 2011, v. Chaccos' Son a.d. Epira v. Epsom Gesmeray - Grande, Z.: Elisabeth Kapp, Clueversborstel, B.: Jacqueline Felber, Israel, sprang unter dem Schweizer Edouard Schmitz in einer S*-Springprüfung auf den fünften Rang.

Lima, OS, geb. 2011, v. Lucky Boy a.d. Blankonette III v. Lefevre, Z.: Heinz und Werner Sandkamp, Gronau B.: Jürgen Fitschen, rangierte mit Janne Friederike Meyer-Zimmermann an sechster Stelle in einem S*-Springen. Lima startete ihre Karriere auf der Elite-Fohlenauktion 2011 in Vechta. Mutter Blankonette III stellte die in Großen Preisen erfolgreichen Cool Down v. Catoki unter Ludger Beerbaum und Banda de Hus v. Argentinus unter Kevin Staut und Gregory Wathelet.

Foto: Kleons Absinth v. Argentinus unter Christoph Obernauer. (Holcbecher)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz