MenüMenü
Logo

Oldenburger sichern sich Tickets für Nürnberger Burg-Pokal

Beim Schenefelder Hallen-Dressur-Festival freuten sich Mist of Titanium und Emma Kanerva über das begehrte Finalticket für den Nürnberger Burg-Pokal.

Barrymore, geb. 2011, v. Belissimo M a.d. Warga v. Sir Donnerhall I - Akzent II, Z.: Astrid Brabant-Stahl, Ahrensburg, B.: Rainer Kraupner, Hoisdorf, und Ants Bredemeier glänzten in einer Dressurprüfung der Klasse S**, der zweiten Qualifikation zum Norddeutschen Berufsreiter-Championat, auf dem Bronzerang. Im Finale mit Pferdewechsel legte der Wallach sowohl mit seinem Stammreiter als auch unter Alexandra Bimschas die besten beiden Ergebnisse hin.

Deal, geb. 2008, v. Don Schufro a.d. Fee v. Florestan I - Ehrentusch, Z.: Dr. Rainer Baumhögger, Hamburg, B.: Reitstall Renaissance GmbH, Schenefeld, wurde unter Kathleen Kröncke in einer Dressurprüfung der Klasse S*** Fünfter. In Anpaarung mit Don Schufro stellte Mutter Fee die S-Dressur erfolgreiche Deichgräfin unter Hannes Lütt.

Duracell, geb. 2012, v. De Niro a.d. Walina v. Wolkentanz II - Argentinus, Z.: Josef Greten, Molbergen, B.: Stall Husenbeth, Sottrum, siegte mit Nadine Husenbeth in einer Dressurprüfung der Klasse S* im Rahmen der Amateur-Tour sowie dem abschließenden Finale.

Echt Stark, geb. 2011, v. Royal Highness a.d. Enrica v. Fielmann - Sandro Hit - Espri, Z.: Zuchthof Bauer, Emmerthal, B.: Katharina Roth, und Stella Charlott Roth erfreuten an sechster Stelle in einem St. Georges Special, der Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal.

Mist of Titanium, geb. 2012, v. Millennium a.d. Riverbank Diamonita v. Diamonit I - Come Back II, Z.: Riverbank Horses, Finnland, B.: Gert Saborowski, Stade, brillierte unter Emma Kanerva in einem St. Georges Special, der Einlaufprüfung sowie der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal.

Paola, geb. 2009, v. Lord Loxley I a.d. Felicitas v. Friedensfürst/Trak. - Donnerhall - Feiner Stern, Z.: ZG Budeus-Wiegert und Wiegert, Groß Nemerow, B.: Anja Schrader, erreichte mit Anja Schrader in einer Dressurprüfung der Klasse S*** den vierten Platz. Mutter Felicitas brachte zudem den zehntplatzierten bei den Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde in Verden im Jahr 2014 Begijnhoeve S Seymour v. San Amour I. Der Prämienhengst Donnerstern ist Vollbruder zur Großmutter Dorina.

Talandra’s Rose, geb. 2011, v. Self made a.d. Thanara v. Cordial Medoc - Seydlitz - Thannhäuser, Z.: Clemens Wahoff, Alfhausen, B.: Dr. Anette Moldenhauer, Hamburg, und Alexandra Bimschas begeisterten auf dem Silberrang in einer Dressurprüfung der Klasse S*, der ersten Qualifikation zum Norddeutschen Berufsreiter-Championat.

Royal Escoria, geb. 2012, v. Diamo Gold a.d. Rodiwa v. Rohdiamant - Karon/Trak. - Wörmann, Z.: Jan Aschenbeck, Dötlingen, B.: Constanze Hinrichs, Mözen, belegte unter Constanze Hinrichs in einer Dressurprüfung der Klasse S* im Rahmen der Amateur-Tour den fünften Platz.

San Royal, geb. 2007, v. San Remo a.d. Grace v. Grand Royal - Wendenburg, Z.: Martina Rosemann, Hamburg, B.: Stall Keller GmbH & Co. KG, Luhmühlen, tanzte mit Kathleen Kröncke in zwei Dressurprüfungen der Klasse S*** zum Sieg.

Simsalabim, geb. 2012, v. Sean Connery a.d. La Donna S v. Donnerball - Landadel - Ikarus, Z.: Bernhard Schrapper, Grönheim, B.: Carla Stevens, und Charlott-Maria Schürmann überzeugten auf dem Bronzerang in einem St. Georges Special, der Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal. Wenige Tage später sicherte sich das Paar beim Hallen-Dressurturnier auf Gut Ising mit Siegen in der Qualifikation zur Finalqualifikation sowie der Finalqualifikation das begehrte Ticket.

Solitaire, geb. 2008, v. San Amour I a.d. Feldbusch v. Davignon I - Barsoi xx - Inschallah AA, Z.: Hans Wilken, Varel, B.: Katja Widmayer, Hamburg, gewann unter Alexandra Bimschas eine Dressurprüfung der Klasse S*, die zweite Qualifikation zum Norddeutschen Berufsreiter-Championat, und platzierte sich an fünfter Stelle in einer Dressurprüfung der Klasse S*, der ersten Qualifikation. Die edle Stute stammt aus derselben Stutenfamilie die gekörten Hengste Quinzanos v. Quaterback, Rachmaninoff v. Rubinstein und Weltissimo v. Welt Hit II.

Foto: Qualifiziert für den Nürnberger Burg-Pokal: Mist of Titanium v. Millennium unter Emma Kanerva. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz