MenüMenü
Logo

Auktionsstar triumphiert in Serie

Die Karriere der wohl erfolgreichsten Stute der letzten Tage, Noche de Ronda, startete vor sieben Jahren auf der Elite-Auktion in Vechta. Seitdem ist die sprunggewaltige Oldenburgerin nicht mehr aus dem Spitzensport wegzudenken. Ganz unter dem Motto Oldenburger Stars: Züchter und ihre Oldenburger stehen die diesjährigen Mitgliederversammlungen. Lassen Sie sich mitreißen von packenden Geschichten und herrlichen Impressionen.

Bitte finden Sie hier die Termine der noch ausstehenden Mitgliederversammlungen im gesamten Bundesgebiet.

Noche de Ronda, geb. 2009, v. Quintender a.d. Ritschina Ratschione v. Lovis Corinth - Silvio I - Ramino, Z.: Anke Richter-Irps und Ralf Tiefenthal, Wilhelmshaven, B.: Bob Russel, Marilla van Beuren und McLain Ward, USA, und McLain Ward aus den Vereinigten Staaten sicherten sich sowohl den Sieg im CSI*****-Grand Prix beim Winter Equestrian Festival in Wellington als auch eine Woche später im CSI*****-Grand Prix bei den Palm Beach Masters auf der Deeridge Farm. „Sie macht einen guten Sprung, hat eine gute Einstellung zum Sport und ist ziemlich vorsichtig und hat ein großes Herz. Alles kombiniert mit ihrer Power und ihrem Springvermögen machen sie zu einem verdammt guten Pferd“, berichtet McLain Ward über seine Tokio-Hoffnung Noche de Ronda. Noche de Ronda startete ihrer Karriere 2013 auf der Herbst Elite-Auktion in Vechta. Die nächste Möglichkeit sich Ihren Superstar zu sichern, bietet sich Ihnen auf der Frühjahrs Elite-Auktion am 4. April in Vechta. Die Kollektion folgt in Kürze.

Foto: Seriensiegerin Noche de Ronda v. Quintender unter McLain Ward. (Lafrentz)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz