MenüMenü
Logo

Weltcup-Punkte in Madrid

Beim CSI*****-W/CDI-W im spanischen Madrid freuten sich Sir Donnerhall II OLD und Morgan Barbançon Mestre über Rang vier in der Weltcup-Kür. Auch im Parcours überzeugten die Oldenburger Springpferde.

Springen:

SIEC Anna Jo, OS, geb. 2009, v. Acodetto a.d. Annahof Vulkan v. For Pleasure - Ratsherr, Z.: Sportpferde Management Marschall GmbH, Heiligkreuztal, B.: Melisa Internationales Reitzentrum GmbH, Pfungstadt, holte mit der US-Amerikanerin Paris Sellon in einer S**-Springprüfung Rang vier.

Chacco Blue II, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Naiti Rouge v. Cincaba Rouge, Z.: Gestüt Lewitz, B.: High Yield Vagyonkezelő Zrt., Ungarn, und die Portugiesin Luciana Diniz sicherten sich den fünften Platz in einem S**-Springen sowie einer S***-Springprüfung.

Chalou, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Gremlina v. Baloubet du Rouet - Domino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Equita Kft. Kiss Klaudia, Ungarn, begeisterte unter dem Italiener Emanuele Gaudiano in einer 1,55 m-Springprüfung auf dem Silberrang sowie mit Bronze in einem S***-Springen. Mutter Gremlina war unter dem Sportnamen Skylubet selbst erfolgreich in internationalen S-Springen unter Nicolas Pizarro und stellte weiterhin die S-erfolgreichen Cabalou v. Cento für Jörg Möller und Chabadu v. Chacco-Blue für Markus Merschformann.

Solid Gold Z, geb. 2011, v. Stakkato Gold a.d. Callinda Z v. Calvin Z - Leuthen - Ahorn Z, Z.: Albert Sprehe, Cloppenburg, B.: Zangersheide Stoeterij Nv, Belgien, beeindruckte mit Christian Ahlmann in einer 1,50 m-Springprüfung auf dem Silberrang. Mutter Callinda Z stellte ebenfalls den S-erfolgreichen Prämienhengst Cevin Costner v. Chico's Boy unter Jan Sprehe sowie die in internationalen S-Springen siegreiche KN Seicalla v. Seidon für Balazs Krucso.

Dressur:

Sir Donnerhall II OLD, geb. 2006, v. Sandro Hit a.d. Contenance D v. Donnerhall, Z.: Maik Kanitzky, Herzberg, B.: Henrik Nyreroed & Sabine Kloy, Deutschland, und die Französin Morgan Barbançon Mestre piaffierten im Grand Prix sowie in der Weltcup-Kür auf den vierten Platz. Sir Donnerhall II OLD wurde auf der Frühjahrs Elite-Auktion 2011 in Vechta als gefeierte Preisspitze nach Schweden zugeschlagen. 2008 paradierte der Hengst, dekoriert mit der Id-Prämie, auf der Oldenburger Körung. Sir Donnerhall II ist ein Vollbruder zu Stempelhengst Sir Donnerhall I, der bereits rund 80 gekörte Söhne stellt. Die Mutter des Sir Donnerhall I und II, Contenance D, geb. 1995, v. Donnerhall a.d. Contenance II v. Feldherr, Z.: Caroline Albrecht, Kruezen, zog auf der Oldenburger Elite-Stutenschau 1998 in Rastede in den Brillantring ein. Neben den gekörten Söhnen Sir Donnerhall I und II, stellte sie das Auktionspferd Ron Donnerhall v. Rubin-Royal.

Foto: Sir Donnerhall II OLD v. Sandro Hit unter Morgan Barbançon Mestre. (Kowalski)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz