MenüMenü
Logo

Oldenburger Triumph im Nürnberger Burg-Pokal

Im Finale des Nürnberger Burg-Pokals in Frankfurt war kein Vorbeikommen an den WM-Bronzemedaillengewinnern Total Hope OLD und Isabel Freese. Weitere Oldenburger konnten sich ebenfalls ganz vorne platzieren.

Denoix PCH, geb. 2012, v. Destano a.d. Princess v. Pik Noir - Quattro B, Z.: Friedrich Kuhlmann, Neuenkirchen, B.: Nancy Gooding, USA, tanzte unter Hubertus Schmidt auf Rang vier im Finale des Nürnberger Burg-Pokals sowie auf Rang sechs in der Einlaufprüfung. Denoix wurde 2014 in Vechta gekört und wechselte anschließend über den Hengstmarkt an das Landgestüt Celle. Auf der Herbst Elite-Auktion 2016 wurde der Oldenburger Vize-Landeschampion für einen Spitzenpreis in die USA zugeschlagen. Seinem Mutterstamm entspringt die Oldenburger Siegerstute von 2007 Rebelle v. Don Schufro, international erfolgreich unter der Dänin Maria Anita Andersen sowie der Spitzenvererber Pik Bube.

Morricone, geb. 2012, v. Millennium/Trak. a.d. Hartima v. Rubin-Royal - De Niro, Z.: Heinrich Vahle, Friesoythe, B.: Gestüt Bonhomme GmbH & Co., Werder, erfreute unter Lena Waldmann im St. Georg Special, dem Finale des Nürnberger Burg-Pokals, auf dem fünften Platz sowie in der Einlaufprüfung auf Rang vier. Morricone avancierte zum Dressursieger des 30-Tage-Tests in Adelheidsdorf. Der noble Rappe schloss den Test mit einer dressurbetonten Endnote von 9,33 ab. Für den Trab und den Galopp vergaben die Richter eine 9,0, für den Schritt erhielt Morricone die Höchstnote 10,0. Im Jahre 2015 wurde der Oldenburger Siegerhengst Morricone als Hauptprämiensieger im Dressursektor gefeiert. Seine Brüder Morricone II und III wurden ebenfalls in Vechta gekört.

Total Hope OLD, geb. 2012, v. Totilas a.d. Weihegold v. Don Schufro - Sandro Hit, Z.: Christine Arns-Krogmann, Lohne, B.: Lone Boegh-Henriksen und Paul Schockemöhle Hengsthaltung GmbH, Mühlen, triumphierte unter Isabel Freese sowohl in der Einlaufprüfung als auch im Finale des Nürnberger Burg-Pokals. „Mit ihm muss man gar nicht so viel arbeiten, weil er so schnell lernt und alles anbietet. Ich versuche, mit ihm vieles spielerisch zu machen. Alles, was versammelte Lektionen angeht, fällt ihm sehr leicht. Außerdem lässt er sich nicht so schnell von Kulisse und Atmosphäre beeindrucken, er kennt das schon von Hengstvorführungen“, sagte Freese. Im Siegerpreis, einer St. Georg Special-Kür, gewannen sie Silber. Bei der WM der Jungen Dressurpferde sicherte sich der Rappe die Bronzemedaille bei den Siebenjährigen unter Isabel Freese aus Norwegen. Seine Mutter ist keine Geringere als Multichampionesse Weihegold OLD. Total Hope OLD stammt aus der berühmten Stutenfamilie der Weissena, welche u.a. die gekörten Hengste Lux Dressage Statesman OLD v. Stedinger, Inselfürst v. Inschallah AA, Canaster I und II v. Caprimond sowie Triumphator und Top of Class v. Titus, hervorbrachte.

Foto: Sieger Total Hope OLD v. Totilas und Isabel Freese. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz