MenüMenü
Logo

Oldenburger siegen in der Heimat

Beim 15. Hallenchampionat in Vechta gab es in der heimischen Vechtaer Auktionshalle, quasi dem Wohnzimmer der Springpferde, mehrere Siege sowie Podiumsplätze in den schweren Klassen.

Chaccinus, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Atrizia v. Acord II, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Marc Eilers, und Dennis Schlüsselburg platzierten sich an sechster Stelle im Finale der Mittleren Tour, einer S*-Springprüfung.

Chacco Europa, OS, geb. 2009, v. Chacco-Blue a.d. Fontirell v. Silvio I, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Horst Oppermann, Hofgeismar, sprang mit Daniel Oppermann im Sattel auf den fünften Platz im Finale der Mittleren Tour, einer S*-Springprüfung.

Chatto, OS, geb. 2006, v. Chacco-Blue a.d. Cara Mia v. Alexis, Z.: Paul Haverkamp, Holdorf, B.: Jasper Kools, Diepholz, beeindruckte unter Jasper Kools auf dem Silberrang in einem 1,45 m-Springen sowie mit Bronze in einer S*-Springprüfung und dem Großen Preis von Vechta, einem S***-Springen. Chatto ist ein Bruder zu der international erfolgreichen Come on Mia v. Come On, die inzwischen unter dem Sattel von Björn Nagel begeistert. Come on Mia wurde auf der Herbst Elite-Auktion 2008 an das Gestüt Sprehe zugeschlagen. Mutter Cara Mia war selbst im Parcours bis zur Klasse M unter Lore Haverkamp erfolgreich.

Check Up, OS, geb. 2009, v. Cordalmé a.d. Ilonka v. Lord Pezi, Z.: Gilbert Böckmann, Lastrup, B.: Anna-Marie Cassir, Großbritannien, und Vincent Elbers brillierten im Finale der Mittleren Tour, einer S*-Springprüfung. Mutter Ilonka war selbst in schweren Springen erfolgreich und schenkte keinem geringeren als dem gekörten und S-erfolgreichen Hengst Check In unter Samantha McIntosh das Leben. Sie stellte außerdem den gekörten Checkter v. Cellestial.

Confidence, geb. 2006, v. Cordalmé a.d. Hagranja v. Grannus - Harnisch/Trak., Z.: Veronika Käter, Lastrup, B.: Paul Schockemöhle, erfreute unter dem Iren Diarmuid Howley auf dem Bronzerang im Finale der Mittleren Tour sowie auf Platz vier in einer Zeitspringprüfung der Klasse S* und auf Rang fünf in einem S*-Springen. Confidence begann seine Karriere als Fohlen auf der Frühjahrs Elite-Auktion in Vechta. 2008 wechselte der gekörte Hengst auf dem Oldenburger Hengstmarkt in den Besitz der Tailormade Horses Aps aus Dänemark und sammelte lange Zeit große Erfolge unter Sören Pedersen. Mutter Hagranja brachte ebenfalls den gekörten und unter Josef-Hermann Klöpper international erfolgreichen Landettico v. Landadel hervor. Aus dieser Stutenfamilie stammt der in internationalen schweren Springen siegreiche Gigi v. Grannus unter Christian Ahlmann und Thomas Fuchs, sowie dessen Vollbruder Garfield, international hocherfolgreich unter Norbert Nuxoll und Franke Sloothaak.

Dieter, OS, geb. 2010, v. Diarado a.d. Charlotte v. Cordalmé Z, Z.: Werner Oeverhaus, Hasbergen, B.: Karsten Hinz, Diepholz, überzeugte auf dem Silberrang mit Alexander Hinz im Sattel in einem S*-Springen, dem Finale der Youngster Tour der siebenjährigen Springpferde. Mutter Charlotte stellte ebenfalls die in S-Springen erfolgreiche Chacc-Ira v. Chacco-Blue unter Kevin Lemke.

Qimba Rubin, geb. 2005, v. Quidam’s Rubin a.d. Giovanna v. Grandero, Z.: August Höving, Spelle, B.: Jan Wormstall, Wallenhorst, und Jan Wormstall entschieden eine Zeitspringprüfung der Klasse S* für sich. Ihr Bruder Chauffeur v. Conterno Grande ist ebenfalls erfolgreich in S-Springen unter René Tebbel und Heiner Haunhorst.

Quicky, geb. 2009, v. Quality a.d. Zorcetta v. Concetto, Z.: Arnold Staufenbiel, Edewecht, B.: Markus Wibbeler, wurde Fünfter unter Sascha Blumenrode in einer Zeitspringprüfung der Klasse S* sowie Sechster in einem S*-Springen. Quicky befand sich 2009 in der Kollektion der Herbst Elite-Auktion.

Quiet Magic, geb. 2003, v. Quidam de Revel a.d. Zeus-Granata v. Zeus - Grannus - Argentinus, Z.: Frank Plock, Borken, B.: Frank Zey, siegte mit Wilhelm Winkeler in einem Barrierenspringen. Ihre Schwester Sinai v. Silvio I ist S-Springen erfolgreich unter Jörn Kusche.

Quinta, geb. 2004, v. Quidam’s Rubin a.d. Zabou v. Zeus, Z.: Dr. Karl Raupach, Ankum, B.: Dr. Regine Janßen, Bramsche, und Matthias Janßen freuten sich über Silber im Großen Preis von Vechta, einer S***-Springprüfung. Sie stellt bereits den 2010 in Vechta gekörten Luchador v. Lord Pezi.

Salto de Fee, geb. 2006, v. Stakato Gold a.d. Fee v. Faschingsprinz, Z.: Ernst Hofschroer, Fürstenau, B.: Helga Jentzsch und Hilmar Meyer Sportpferde, Thedinghausen, holte unter Hilmar Meyer den sechsten Platz im Großen Preis von Vechta, einer S***-Springprüfung. Salto de Fee ist ein Vollbruder zum international unter dem Briten Joseph Clayton siegreichen Stakkato de Fee. Aus Salto de Fees Mutterstamm ist bereits der in der internationalen S-Klasse erfolgreiche Avensis v. Arpeggio für Max Kühner hervorgegangen.

Tailormade Sandro’s Bella, OS, geb. 2010, v. Sandro Boy a.d. Chabelle v. Chacco-Blue, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Tailormade Horses Aps, Dänemark, und der Däne Sören Pedersen erreichten Platz vier in einem S*-Springen, dem Finale der Youngster Tour der siebenjährigen Springpferde.

H.W.’s Saskia, geb. 2005, v. Stakkato Gold a.d. Whitney v. Promotion, Z.: Wilhelm Meiners, Werlte, B.: Paul Schockemöhle Pferdehaltung GmbH, Mühlen, gewann mit Frederike Staack im Sattel den Großen Preis von Vechta, eine S***-Springprüfung. Die Karriere dieser sprunggewaltigen Stute begann auf dem Vechtaer Freispringwettbewerb 2009, den die damals vierjährige H.W.’s Saskia eindrucksvoll gewinnen konnte.

Self Control, OS, geb. 2010, v. Stakkato Gold a.d. Quinta v. Quattro B, Z. u. B.: Gestüt Sprehe GmbH, Löningen, begeisterte unter Frederick Troschke auf Rang fünf in einem S*-Springen, dem Finale der Youngster Tour der siebenjährigen Springpferde. Self Control wurde 2012 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta gekört.

Strombuli, geb. 2007, v. Stalypso a.d. Jana v. Couleur-Rubin, Z.: Paul Wendeln, Garrel, B.: Peter Wendeln, Garrel, und Joachim Heyer wurden mit Platz vier in einem S*-Springen belohnt. Strombuli stammt aus der renommierten Stutenfamlie der Jonande, aus der u.a. der in Großen Preisen erfolgreiche Aquarell PW v. Argentinus unter Joachim Heyer entspringt. Strombuli ist ein Bruder der OS-Siegerstute 2013 Jurwina v. Diarado.


Foto: Die Siegerin des Großen Preises von Vechta: H.W.’s Saskia v. Stakkato Gold unter Frederike Staack. (Lafrentz)

  • E-Mail
  • Whatsapp
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz