MenüMenü
Logo

Oldenburger Springpferde überzeugen

Neumünster, Al Ain, Hong Kong, Wellington - unsere Oldenburger waren erneut weltweit erfolgreich.

Aramis, geb. 2007, v. Argentinus a.d. Wilkara v. Gracieux, Z.: Hans Jürgen Ruske, Osterholz-Scharmbeck, B.: Nadine Traemann, überzeugte unter Cassandra Orschel in Neumünster in einer 1,45m-Springprüfung auf dem Bronzerang.

Balou Rubin R, OS, geb. 2007, v. Balou du Rouet a.d. Calimera v. Couleur-Rubin, Z.: Lothar Wanner, Wangen, B.: Werner Rütimann und Pius Schwizer, Schweiz, und der Schweizer Pius Schwizer begeisterten in Hong Kong mit Silber und Bronze in S**-Springprüfungen. Mutter Calimera brachte zudem den achtjährigen Quatro Rubin, v. Quintender, der siegreich in Springpferdeprüfungen der Klasse M ist.

Capilot, OS, geb. 2005, v. Caspar a.d. Peggy-Sue v. Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Koki Saito und Gestüt Lewitz, Japan, begeisterte mit Koki Saito aus Japan im Sattel in einem S***-Springen in Neumünster mit Bronze. Mutter Peggy-Sue stellte zudem die in S-Springen siegreichen Curly Sue v. Coupe de Coeur und Qualite de la vie v. Quattro B.

Caspar, OS, geb. 2006, v. Caspar (Eurocommerce Berlin) a.d. Depardienne v. Padarco, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Equita Kft, Ungarn, und der Italiener Emanuele Gaudiano platzierten sich auf dem Bronzerang im Großen Preis von Hong Kong. Der Schimmel stammt aus der Stutenfamilie der Alsterpalme v. Agram - Achselschwang - Agram, die u.a. die international erfolgreichen Hengste Qualdandro v. Quick Star unter Laura Klaphake und Embassy II v. Escudo I unter Hans Dieter Dreher hervorbrachte.

Chaccoubet, OS, geb. 2008, v. Chacco-Blue a.d. Congenia v. Baloubet du Rouet, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Mario Oñate Barron, Mexiko, triumphierte unter dem Brasilianer Rodrigo Lambre in einem S*-Springen in Wellington.

Tailormade Chaloubet, OS, geb. 2005, v. Chacco-Blue a.d. Pialou v. Baloubet du Rouet - Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Tailormade Horses ApS, Dänemark, und der Däne Sören Pedersen glänzten mit Silber in Neumünster in einer S***-Springprüfung.

Lumiere, geb.2004, v. Clay a.d. Feodora v. For Pleasure - Sandro, Z.: Brigitte Zilling, Glandorf, freute sich unter Cormac Hanley in Wellington über Bronze in einem 1,45m-Springen. Mutter Feodora stellt mit Clay’s Fortuno v. Clay ein weiteres S-erfolgreiches Springpferd für Markus Ostendarp.

Quiet Easy, geb. 2004, v. Quidam's Rubin a.d. Cerina v. Zapateado, Z.: Hermann Dinklage, Vrees, B.: Quainton Stud, Großbritannien, führte die Ehrenrunden in einem S** sowie 1,50m-Springen unter dem Iren Bertram Allen in Hong Kong an. Quiet Easy stammt aus dem Stamm der Cirka, welche u.a. die gekörten Vollbrüder Welt Hit I bis IV sowie Welt Hit VI v. Weltmeyer, Donner Hit OLD v. Donnerhall, Florentiner v. Florencio I, Wolgatraum v. Wornesch, Tullamore v. Torero sowie Grannili S v. Grannus hervorbrachte.

Quintus, geb. 2003, v. Quick Star a.d. Grannuschka v. Grannus, Z.: Bruno Benner, Boppard, B.: Ahmad Saber Hamcho, Syrien, und sein Besitzer sprangen auf den Bronzerang in einer S**-Springprüfung in Al Ain, Vereinigte Arabische Emirate. Mutter Grannuschka war selbst siegreich im schweren Parcours unter Anna-Maria Benner und Markus Merschformann. Aus dieser Stutenfamilie sind mehrere S-erfolgreiche Pferde wie Gletscher v. Gimpel unter Matthias Berenbrinker, Gianna D v. Gepard unter Christine Dütersiek, Inka v. Inschallah AA mit Peter Krämer im Sattel und Floremont v. First Gotthard unter Martin Winkler hervorgegangen.


Foto: Capilot v. Caspar unter dem Japaner Koki Saito. (LL-Foto)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz