MenüMenü
Logo

Oldenburger erfolgreich in Shanghai unterwegs

Die Oldenburger Springpferde sprangen in Shanghai von Platzierung zu Platzierung. Zum krönenden Abschluss konnten Monodie H geritten von David Will und Mannschaftskollege Andreas Kreuzer die Global Champions League-Etappe gewinnen.

Caruschka, OS, geb. 2004, v. Caspar a.d. Grannuschka v. Grannus, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Eduardo Menezes, Brasilien, sprang unter dem Brasilianer Eduardo Menezes in einer 1,45 m-Springprüfung auf den vierten Rang. In der Global Champions League-Etappe, ein 1,55 m-Mannschaftsspringen, gewann das Paar mit Mannschaftskollege Alberto Zorzi und Fair Light van T Heike Silber. In Anpaarung mit Nintender stellt die Stute Ninparo, der mit Jenny Johansson bereits in Springprüfungen der Klasse M** Erfolge feiern konnte.

Caspar, OS, geb. 2006, v. Caspar (Eurocommerce Berlin) a.d. Depardienne v. Padarco, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Equita Kft, Ungarn, glänzte mit dem Italiener Emanuele Gaudiano im Sattel in einer 1,55 m-Springprüfung an dritter Stelle und wurde zudem Sechster im Großen Preis. Der Schimmel stammt aus der Stutenfamilie der Alsterpalme v. Agram, die u.a. die international erfolgreichen Hengste Qualdandro v. Quick Star unter Laura Klaphake und Embassy II v. Escudo I unter Hans Dieter Dreher hervorbrachte.

Chacanno, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. Siljanna v. Kannan, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Oleksandr Onyshchenko, Ukraine, und der Schwede Henrik von Eckermann begeisterten in Shanghai in einer S***-Springprüfung auf dem Silberrang sowie mit Rang neun in einem weiteren 1,55 m-Springen. Großmutter Siljana v. Silvio I brachte den international unter Matteo Giunti, Italien, und Patrick Nisbett, Bermuda, bis hin zu S**-Springen erfolgreichen Balasz v. Balou du Rouet.

Dragon Leon, geb. 2003, v. Lordanos a.d. Fiane v. Pablo, Z.: Rolf-Dieter Segger-Harbers, Ovelgönne, B.: BG Cheng Kai Ming und Wu Wan Na, Hong Kong, erreichte unter Kenneth Cheng in einer S**-Springprüfung den achten Rang.

Hello Forever, geb. 2006, v. For Pleasure a.d. Inella v. Nimmerdor - Ramiro, Z.: Stoeterij Ariane, Belgien, B.: Lady Harris & Lady Kirkham, Großbritannien, gewann Silber in einem 1,55 m-Springen unter seinem Reiter Scott Brash. Im Großen Preis rangierte das Erfolgsduo an 13. Stelle. Mutter Inella brachte mit Vaillant v. For Pleasure einen weiteren international erfolgreichen Parcourssportler für Wim Schröder hervor.

Lalik, geb. 2002, v. Limes a.d. Great Queen v. Landkaiser, Z.: Alfons Harren, Haselünne, B.: Su Wang Tung, Hong Kong, erfreute mit Raena Leung in einer 1,50 m-Springprüfung an sechster Stelle.

Monodie H, OS, geb. 2006, v. Carthago a.d. Monodie v. Zeus (Nurzeus), Z.: Gerhard Hügenell, Freinsheim, B.: Gugler Sport Horses GmbH & Co.KG, Pfungstadt, gewann mit David Will im Sattel und Mannschaftskollege Andreas Kreuzer mit Zerafina die Global Champions League-Etappe, ein 1,55 m-Mannschaftsspringen. In einer weiteren 1,55 m-Springprüfung belegte das Paar Rang elf. Mutter Monodie war unter Andreas Rubly selbst siegreich in Springprüfungen der Klasse S*** und brachte in Anpaarung mit Carthago die in Springprüfungen bis zur Klasse S** unter Anuschka Zewe erfolgreiche Manodie II H sowie den S-platzierten Chasseur en blanc, v. Clearway für Dominique Michelle Weber.

Tiger Lily, geb. 2007, v. Balou du Rouet a.d. Linda-Dolores v. Domino, Z.: Manuela Lachnit, Nienburg, B.: Stone Hill Farm, USA, und die US-Amerikanerin Jessica Springsteen rangierten in Shanghai in einer 1,50 m-Springprüfung an neunter Stelle.


Foto: Dragon Leon v. Lordanos unter Kenneth Cheng. (Archiv)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz