MenüMenü
Logo

Dante Weltino OLD siegt in Dänemark

Beim Odense Horse Festival in Dänemark konnten die Oldenburger Dressurpferde erneut mit Siegen und Top-Platzierungen glänzen. Der Oldenburger Reservesiegerhengst Dante Weltino OLD siegte unter seiner Reiterin Therese Nilshagen mit einem brillanten Ergebnis von über 75 Prozent in einer Grand Prix Kür. Weitere Dressurpferde aus Oldenburg konnten sich in schweren Dressurprüfungen top platzieren.

Cabanas FH, geb. 2006, v. Carabas a.d. Rheia/Trak. v. Partout, Z.: Familie Baumgürtel, Haltern, B.: Gestüt Freiberger Hof und Familie Baumgürtel, Haltern, und Marcus Hermes rangierten an sechster Stelle in einem Grand Prix Special. Mutter Rheia stellt in Anpaarung mit Carabas neben Cabanas FH die Grand Prix-erfolgreiche Calls FH für Marcus Hermes und in Anpaarung mit Breitling W den S-erfolgreichen Benaglio für Kira Wulferding. Aus dieser Trakehner-Stutenfamilie stammen der gekörte und Grand Prix-erfolgreiche Hengst Rockefeller/Trak. v. Consul unter Christoph Steinkamp sowie der in S-Dressuren unter Katrin Poll siegreiche und gekörte Ravel/Trak. v. Mahagoni.

Cassio, OS, geb. 2005, v. Conteur a.d. Jacoma v. Calato - Landgraf I, Z.: Helmut Wingenroth, Aarbergen, B.: Julianelyst Aps, Dänemark, und Agnete Kirk Thinggaard aus Dänemark glänzten mit Rang vier in einem Grand Prix sowie mit Silber in einem Grand Prix Special. Cassios Mutterstamm entspringen die S-erfolgreichen Springpferde Candillos v. Candillo unter Frederik Stein, Lennox Lewis v. Cassini II mit Maximilian Beermann im Sattel, Jumping Jack v. Julio Mariner xx unter Franz-Josef Schulze Elpert, Limbo v. Leonce mit Linda Schwinn im Sattel, Con Corada RB v. Coronado unter Bertrand Masneri sowie Quidam’s Diamonds S v. Quidam’s Rubin unter Hans-Jörn Ottens.

Dante Weltino OLD, geb. 2007, v. Danone a.d. Rihanna v. Welt Hit II, Z.: Olaf Bahls, Voigtsdorf, B.: Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen GmbH, Löningen, und die Schwedin Therese Nilshagen gewannen Gold in einer Grand Prix Kür in Odense. In einem Grand Prix gewann das Erfolgsduo zudem Bronze. 2007 paradierte Dante Weltino unter dem Namen Danny in der Fohlenkollektion der Herbst Elite-Auktion. Dort wechselte er für 17.000 Euro den Besitzer. Im Jahr 2009 begeisterte der Hengst als Reservesieger der Oldenburger Körung, wo er für 130.000 Euro über den Oldenburger Hengst-Markt an das Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen zugeschlagen wurde. Dante Weltinos Großmutter Riconess v. Noble Roi xx stellte die für Frankreich auf den Olympischen Spielen in London unter Jessica Michel vertretene Riwera de Hus v. Welt Hit II sowie den Bundeschampion der sechsjährigen Springpferde 2004 und mittlerweile international in schweren Springen siegreichen Lumos v. Lordanos unter Andreas Brünz.

Radondo, geb. 2006, v. Romanov a.d. Celine v. Don Schufro, Z.: Blue Hors Aps, Dänemark, B.: Laila Blistrup, Dänemark, gewann Bronze in einem Prix St. Georges, einer Intermediaire I sowie einer Intermediaire I Kür unter der Dänin Susanna Barnow. Radondo stammt aus derselben Stutenfamilie wie die gekörten Hengste D’Dur v. Donnerhall, Donneradel v. Donnerhall, Ashby v. Argentinus, Romanist v. Rohdiamant, Romeo Niro v. Rohdiamant, Laphroaig v. Landadel sowie der Grand Prix-erfolgreiche Dumont v. De Niro für Hartwig Burfeind und Juliane Brunkhorst und der in S-Springen erfolgreiche Lexis v. Lafitte für Jennifer Tittmann.


Foto: Dante Weltino OLD und Therese Nilshagen reiten von Erfolg zu Erfolg. (Becker)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz