MenüMenü
Logo

Zwei Oldenburger im Finale der WM

Sir Olli v. Sir Donnerhall und Auheim's Riano v. Rock Forever I im Finale der WM in Verden.


Auf der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde im niedersächsischen Verden an der Aller belegte Sir Olli v. Sir Donnerhall a.d. Flybaboo Air v. Florestan I – Landadel, Z: Gerd Küst, Rang 7 im Finale (Note 8,59). Unter dem Sattel der für Deutschland startenden Ann-Christin Wienkamp aus Lengerich punktete der braune Oldenburger Hengst besonders im Schritt (9,5).

Im Finale der sechsjährigen Dressurpferde kam Auheim’s Riano v. Rock Forever I, a.d. Wolke v. Weltmeyer – Ludendorff, Z.: Johannes Westendarp, unter der Österreicherin Stephanie Dearing auf Rang 11 (Note 7,88). Auheim's Riano ist Bruder der amtierenden Siegerstute der Elite-Stutenschau Fiesta Danza v. Fürstenball. Insgesamt gingen 43 Pferd-Reiter-Paare aus 18 Nationen bei den fünfjährigen und 36 aus 13 Nationen bei den sechsjährigen Dressurpferden an den Start.

Foto: Sir Olli v. Sir Donnerhall unter Ann-Christin Wienkamp (Beelitz)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz