MenüMenü
Logo

Silbermedaille im Championat der Landesmeister

Auf den Löwen Classics in Braunschweig freuten sich Stagoldina und Ina von Bormann über Silber im Deutschen Hallenchampionat der Landesmeister. Darüber hinaus präsentierten sich die oldenburgisch berittenen U25-Reiter sehr erfolgreich. Quinaro und Henry Vaske feierten zwei Mal Silber und For N mit Wolfgang Puschak freute sich über zwei Bronzeränge. Im Großen Preis des CSI4*-Turniers belegten Lacan und Patrick Stühlmeyer Rang sieben.

Stagoldina, geb. 2005, v. Stakkato Gold a.d. Amanda v. Landor S, Z.: Martin Leuteritz, Penig, B.: Ulla von Bormann, und Ina von Bormann siegten in der zweiten Wertungsprüfung im Hallenchampionat der deutschen Landesmeister. In der ersten Wertungsprüfung lautete das Resultat Platz vier. Im entscheidenen Stechen der drei besten Reiter aus beiden Wertungsprüfungen, sprang das Paar auf den Silberrang. Stagoldina schenkte bereits einer Staatsprämienstute v. Chacco-Blue das Leben. Mutter Amanda war selbst bis zur Klasse M erfolgreich im Parcous unter Matthias Lucas.

Quinaro, geb. 2002, v. Quattro B a.d. Mandoline v. Figaro, Z.: Carsten Harms, Ipwege, B.: Henry Vaske, und Henry Vaske holten Silber für das deutsche Team. Über 100 Siege und Platzierungen in schweren Springen gehen auf das prall gefüllte Erfolgskonto dieses jungen Paares. Quinaro begeisterte bereits 2007 mit der Bronzemedaille auf dem Bundeschampionat in Warendorf unter Oliver Ross. Mutter Mandoline brachte den gekörten und unter Anja-Maria von Imhoff Grand Prix-erfolgreichen Robin des Fontaines v. Rubinstein I sowie den gekörten Donauwalzer v. Donnerhall hervor.

For N, geb. 2006, v. For Pleasure a.d. Curry v. Classiker, Z.: Noora Pentti, Guttecoven, Niederlande, B.: Wolfgang Puschak, und Wolfgang Puschak sprangen zwei Mal auf den Bronzerang der U25-Tour. Mutter Curry war unter Züchterin Noora Pentti selbst in S-Springen erfolgreich. 

Lacan, geb. 2003, v. Lando a.d. Gia Conda v. Contender-Grannus-Shogun xx, Z.: Georg Dierker, Lindern, B.: Bernfried Erdmann, Wallenhorst, belegte unter Patrick Stühlmeyer Platz sieben im Großen Preis von Braunschweig. Der Hengst aus dem Erfolgsstall von Bernfried Erdmann wurde 2005 im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta gekört. 2012 wurde Lacan in Vechta als Oldenburger Hengst des Jahres mit der VTV-Schärpe ausgezeichnet. Lacan stammt aus der Stutenfamilie der Steinglut v. Steinpilz xx. Diese stellte die gekörten Hengste Congerino v. Contender, Casper v. Eurocommerce Berlin, Sheraton v. Indoctro, Gingerino v. Grannus, in schweren Springen erfolgreich Checkpoint-Charly v. Cordalmé und Condeur v. Con Capitol sowie einige in S-Springen erfolgreiche Sportpferde. Vater Lando v. Lancier-Raimondo entspringt der dänischen Zucht. Auf der Olympiade 2000 in Sydney gewann Lando unter dem Niederländer Albert Voorn die Silbermedaille in der Einzelkonkurrenz. Später feierte der Hengst internationale Erfolge unter dem amtierenden Bundestrainer der Springreiter Otto Becker. Lacan führt Blutanschluss auf den Holsteiner Ramiro, der internationale Springpferdestars in Serie stellte.

Foto: Stagoldina und Ina von Bormann begeisterten mit dem Silberrang im deutschen Hallenchampionat der Landesmeister. (Holcbecher)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz