MenüMenü
Logo

Silber für Horseware Hale Bob in Badminton

Die prestigeträchtige Vier-Sterne-Vielseitigkeit in Badminton beendeten Horseware Hale Bob und Ingrid Klimke auf dem Silberrang. Der sportive Braune präsentierte sich in fantastischer Form. Hale Bob beendete die Vielseitigkeitsprüfung mit seinem Dressurergebnis. Sowohl im Gelände, als auch im abschließenden Springparcours begeisterte das Paar mit blitzsauberen Nullrunden.

Horseware Hale-Bob, geb. 2004, v. Helikon xx a.d. Goldige v. Noble Champion-Goldlöwe-Efendi, Z.: Dr. med. Rolf Lück, Crailsheim, begeisterte unter Ingrid Klimke in Badminton. Im vergangenen Jahr feierte das Paar in Pau seinen ersten Sieg in einer Vier-Sterne-Vielseitigkeit. 2006 paradierte Hale-Bob in der Kollektion der Winter Mixed Sales im Oldenburger Pferde Zentrum Vechta. Ingrid Klimke beschreibt Hale-Bob folgendermaßen: „Dank seiner rationellen und ökonomischen Galoppade in Verbindung mit seinem Kämpferherz und seinem Springvermögen ist er ein tolles Vielseitigkeitspferd.“

Züchterisch verfügt Hale-Bob über seinen Vater, den Vollblüter Helikon xx sowie über Muttervater Noble Champion v. Noble Roi xx über eine gehörige Portion Edelblut. Mit Goldlöwe v. Gotthard und Efendi v. Agram führt Hale-Bob vererbungsstarke Springgene in seinem Pedigree. Aus dieser Stutenfamilie stammen u.a. die gekörten Hengste Echo I und II v. Efendi sowie der international hocherfolgreiche Hengst Gralshüter, u.a. Nationenpreissieger unter dem Sattel von Heinrich-Wilhelm Johannsmann.

Foto: Horseware Hale Bob und Ingrid Klimke freuten sich über den Silberrang in Badminton. (Schreiner)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz