MenüMenü
Logo

Oldenburger-Erfolgsrezept siegt in Los Angeles

Zwei Baloubet du Rouet-Carthago-Nachkommen standen beim Canadian Pacific Grand Prix in Los Angeles ganz vorn bei der Siegerehrung. Sie gehörten zu einem Aufgebot Oldenburger Springpferde, die auf diesem Spitzenparkett in den USA in einigen Parcours unschlagbar waren.



Im Canadian Pacific Grand Prix siegte Barla, OS, geb. 2004, v. Baloubet du Rouet a.d. Carlana II v. Carthago - Ramiro, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Descanso Farm, USA, mit Hannah Selleck, USA, im Sattel. Mit der silbernen Schleife ausgezeichnet galoppierte auf dem zweiten Rang Baldira, geb. 2005, v. Baloubet du Rouet a.d Gwendira v. Carthago - Grand Canyon Z.: Gestüt Lewitz, B.: Equestrian Mirador, USA, mit Raymond Texel; USA. Baldira gewann darüber hinaus ein S**-Springen.

Zu den Siegern in Los Angeles zählt auch Quiet Easy mit Bertram Allen, Irland. Quiet Easy, geb. 2004, v. Quidam's Rubin a.d. Cerina v. Zapateado - Grannus, Z.: Hermann Dinklage, Vrees, B.: Quainton Stud, Großbritannien, begeistert aktuell unter dem Sattel des 19-jährigen irischen Supertalents Bertram Allen. Quiet Easy stammt aus dem Stamm der Cirka, welche u.a. die gekörten Vollbrüder Welt Hit I bis IV sowie Welt Hit VI v. Weltmeyer, Donner Hit OLD v. Donnerhall, Florentiner v. Florencio I, Wolgatraum v. Wornesch, Tullamore v. Torero sowie Grannili S v. Grannus hervorbrachte. Für den Spingsport brachte diese Stutenfamilie u.a. die in S-Springen erfolgreichen Pferde Zerafina v. Zapateado, international siegreich unter Victoria Häussler, Quinn v. Quattro B unter Angelica Augustsson, Zeppelin v. Zapateado unter Michael Wittschier und Zap Along v. Zapateado unter Andreas Bucher.


Foto: Quiet Easy siegt unter Bertram Allen. (Frieler)
 

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz