MenüMenü
Logo

Hochkarätige Referenten beim 2. Liebenberger Pferdeforum

Das 2. Liebenberger Pferdeforum am 27. März trumpft mit einer hochkarätigen Besetzung auf. Von Deutschlands erfolgreichster Dressurreiterin Isabell Werth über Hartmann von der Tann, ehemaliger ARD-Chefredakteur, bis hin zum Unternehmer Paul Schockemöhle, trifft sich das Who is Who der Branche. Diskutiert wird das spannende Thema „Pferde & Medien: Wie begeistern wir mehr Menschen für die Pferdezucht und den Pferdesport.“ Künftig wird das die entscheidende Frage für den Markt und somit für jeden Züchter sein. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB), der Oldenburger Pferdezuchtverband und die Persönlichen Mitglieder der FN (PM), laden alle interessierten und zukunftsorientierten Gäste ganz herzlich ein, in das traumhafte Ambiente von Schloss & Gut Liebenberg  vor den Toren Berlins.

Mit von der Partie sind Fachleute aus der gesamten Medien- und Reitsport-Welt. Clara Briefs, Reporterin bei RTL, und Urs Schweizer, Geschäftsführer des Dressurpferde Leistungszentrums Lodbergen, werden ihr Erfolgsrezept für ein Einschaltquoten-Highlight verraten. Dirk Willem Rosie, ein namhafter PR-Experte aus den als „Medienstar“ gefeierten Niederlanden, wird seinen Erfahrungsschatz zu der Bedeutung der Medien für den Reitsport berichten. Landstallmeister Dr. Axel Brockmann präsentiert zudem ein erfolgreiches Konzept für eine moderne Umstrukturierung.

Mit im Boot sind die deutschen Turnierexperten Volker Wulff, Geschäftsführer des Turnierveranstalters Engarde, sowie Moderator Christian Kröber. Hartmann von der Tann, ehemaliger ARD-Chefredakteur und Sportkommentator, wird messerscharf die Gründe für die sinkenden Zuschauerzahlen im Reitsport analysieren. Eine beispielgebende Erfolgsstory werden Dressurreiterin Isabell Werth, ihre Schülerin, die Burgpokalgewinnerin Beatrice Buchwald sowie ihre Sponsorin Madeleine Winter-Schulze, erzählen. Einen Zukunftsausblick zur medialen Entwicklung des Reitsports wird Markus Detering, Geschäftsführer von ClipMyHorse geben.

In der anschließenden Podiumsdiskussion werden reitsportliche Größen wie Unternehmer und Spitzenreiter Paul Schockemöhle, Mäzenin Madeleine Winter-Schulze, Dressurqueen Isabell Werth und Breido Graf zu Rantzau, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), nach zukunftsweisenden Lösungen suchen.

Als Moderatoren für dieses interessante Fachforum konnten Heiner Kanowski, Geschäftsführer des Oldenburger Pferdezuchtverbandes, sowie Christoph Hess, Leiter des Bereichs Persönliche Mitglieder bei der FN und Ausbildungsbotschafter, gewonnen werden.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme am 2. Liebenberger Pferdeforum? Bitte richten Sie Ihre Anfrage schriftlich bis zum 3. März per Email an das Oldenburger Pferde Zentrum Vechta, Saskia Albrecht, Email: albrecht.saskia@oldenburger-pferde.com, Tel.: 04441-935572.

Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 Euro pro Person. Ein Imbiss sowie Getränke sind im Preis enthalten. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr und wird ca. um 18.00 Uhr enden. Hotelbuchungen können Sie im Schloss & Gut Liebenberg, Parkweg 1 a, 16775 Löwenberger Land, Ortsteil Liebenberg, unter 033094-7000 oder www.schloss-liebenberg.de vornehmen.

 

 

Zeitplan des 2. Liebenberger Pferdeforums

10:00 Uhr           Begrüßung
Tilo Hacke, Vorstand der Deutschen Kreditbank AG

10:15 Uhr           Aus der Tradition in die Moderne
Dr. Axel Brockmann, Landstallmeister
Niedersächsisches Landgestüt

10:45 Uhr           Medienstar Niederlande - Erfolg in Zucht und Sport?
Dirk Willem Rosie, PR-Experte und Journalist aus den Niederlanden

11:00 Uhr            Netzwerkpause

11:45 Uhr           „Der andere Weg zur feinen Dressur“ - Einschaltquoten Highlight
Clara Briefs, Reporterin bei RTL
Urs Schweizer, Geschäftsführer Dressurpferdeleistungszentrum Lodbergen

12:30 Uhr           Fachgespräch am Stehtisch

13.00 Uhr Mittagspause

14:30 Uhr           Muss sich der Reitsport neu erfinden?
Christian Kröber, Moderator
Volker Wulff, Turnierveranstalter

15:15 Uhr           Fachgespräch am Stehtisch
Sportler & Sponsoren: Reitsport braucht Teamwork
Isabell Werth, Deutschlands erfolgreichste Dressurreiterin, Beatrice Buchwald, Siegerin Nürnberger Burgpokal, und Madeleine Winter-Schulze, Mäzenin

16:00 Uhr           Netzwerkpause

16:30 Uhr           Warum hat der Reitsport an Zuschauern verloren?
Hartmann von der Tann, ehemaliger ARD-Chefredakteur und Sportkommentator 

17:00 Uhr           Mediale Entwicklung des Reitsports      
Markus Detering, Geschäftsführer ClipMyHorse  

17:30 Uhr           Podiumsdiskussion       
Isabell Werth, Madeleine Winter-Schulze, Breido Graf zu Rantzau, Hartmann von der Tann, Paul Schockemöhle

Foto: Verpassen Sie nicht das interessante Liebenberger Pferdeforum. (Schreiner)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz