MenüMenü
Logo

Balou du Rouet-Söhne glänzen in Großbritannien

Balou Star und Babalou springen in London und Hickstead in die vorderen Ränge der Erfolgslisten. Der Vater ist Balou du Rouet v. Baloubet du Rouet – Continue – Domino. 



Balou Star, geb. 2005, v. Balou du Rouet a.d. Quenada Z v. Quick Star, Z.: Hans-Otto Nos, Ortenberg, B.: Udo Oppermann, Schweiz, platzierte sich zweimal beim CSI2* in London. Mit seiner aus Großbritannien stammenden Reiterin Millie Allen belegte der Hengst Rang vier in einem Springen sowie Rang zwölf in einer 1,40/1,45 m-Springprüfung. 

Bei den Europameisterschaften der Junioren in der Wiener Neustadt werden Balou Star und Millie Allen die englischen Farben vertreten. 

Im Longines King George V Gold Cup in Hickstead rangierte Babalou mit Todd Minikus im Sattel auf dem sechsten Platz. Babalou, geb. 2005, v. Balou du Rouet a.d. Aetna v. Silvio I - Figaro, Z.: Heino Lüschen, Wardenburg, B.: Two Swans Farm, USA, waren in den USA bereits hoch erfolgreich. Babalou stammt aus dem Oldenburger Stutenstamm der Arosa. Dieser brachte u.a. den amtierenden OS-Siegerhengst Coupe Gold v. Coupe d’Or, den amtierenden VTV-Hengst Floriscount v. Florencio sowie Stempelhengst San Amour I v. Sandro Hit hervor.

Foto: Balou Star unter Millie Allen (Billet)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz